Allgemein Blogpost 

LIEBLINGSKONSOLE

„Was ist jetzt eigentlich deine Lieblingsplattform?“ – So, oder so ähnlich lautet meist der zweite Satz nach „Wow, du darfst Games testen?“. Und die Frage ist gar nicht so leicht
zu beantworten, wenn ich ehrlich sein soll.

Denn im Herzen bin ich Nintendo Fanboy, feiere die Games auf der Switch im Minutentakt, andererseits liebe ich meine XBOX Series X und S für den Gamepass, den Elite Controller und
deren Leistung. Und dann steht hier auch noch die PS5 herum, die mich immer mehr in ihren Bann zieht seit es echt Exklusivtitel regnet.

Switch

Ja, mit der Enthüllung und dem Release der Switch inkl. dem ersten Nintendo Switch Unboxing der
Nation(!!) war es um mich geschehen. Ich hab die Switch ins Herz geschlossen, finde, dass es auf
keiner Plattform so gute 1st Party Titel gibt, wie bei Nintendo und ich bin sogar so blöd und
zahle für den Nintendo Switch Online Dienst inkl. dem Plus Paket! Da ich Handheld Fan bin, sollte
hier eigentlich Schluß sein, wäre da nicht die immer mehr in den Vordergrund rückende Leistung,
die auf dem Niveau eines fünf Jahre alten Android Handies daher tümpelt. Dass Chipmangel und Co.
dazu geführt hat, dass aus einer Switch Pro ein OLED Modell wurde, ist traurig und reicht leider
nicht, um mich eine weitere halbe Dekade an der Stange zu halten.

XBOX

XBOX ist keine Konsole, XBOX ist ein Service. Aber was für einer! Microsoft ists egal, ob ihr auf
einer XBOX, einem PC, der Switch oder einem Handy zockt. Wenn es nach den Redmondern geht, würde
es auf allen Konsolen den XBOX Store geben und ihr müsstet keine eigene Hardware kaufen, um in den
Genuß des Gamepass zu kommen. Dass das nie zu Stande kommen wird, liegt aber im Sinne der Konkurrenz.
Dennoch: Will ich ein Spiel möglichst unkompliziert, in bester Qualität spielen, lade ich es auf der
Series X, zocke mit dem Elite Controller auf dem 90 Zöller in 4k und mit 120 fps. Wenns der kleine TV
mal sein soll, reicht die Series S mit vier regulären Controllern um Partyspiele mit der Familie zu
zocken und will ich die Halo Mission fertig spielen, kann ich das sogar in der U-Bahn machen, da ich
meine liebsten Spiele via Cloud Streaming auf dem Smartphone zocken kann.

PS5

Wärend unzählige Fans seit bald 1 1/2 Jahren versuchen eine Playstation 5 zu ergattern, hat mein Exemplar,
bis vor Kurzem, ein recht langweiliges Dasein gefristet. Wenn darauf gezockt wurde, dann von den Kids und
dann waren es zu 99% PS4 Spiele. – Jetzt, wo ich aber Final Fantasy VII, Uncharted 4 und Horizon Forbidden
West auf der japanischen Heimkonsole zocken kann, ist das sofort etwas ganz Anderes. Der Dual Sense Controller
ist enorm cool, das einfache Aufrüsten des internen Speichers spricht für sich und der Stil der Konsole ist
eine ganz neue, eigene Liga. – Leider ist Playstation Plus nicht annähernd so gut, wie ein Game Pass, was sich
aber, laut Gerüchten, sehr bald ändern könnte.

Da war noch was! – Der PC

Der liebe PC ist und bleibt die eierlegende Wollmilchsau mit dem größten Spieleangebot, den günstigsten
Software Preisen, der größten Leistungsspanne und der erstaunlichsten Formatvielfalt. Egal ob ihr auf einem
selbst gebauten Spiele Biest auf riesem TV zockt, auf einem Laptop oder auf einem APU Handheld wie dem
Steam Deck (Release 28.02.2022), ihr habt eine schier unendliche Auswahl an Titeln, die ihr zocken könnt.
Dass man aber auch hier in Zeiten von Chipmangel und Co. eher Kompromisse und lange Wartezeiten berücksich-
tigen sollte, muss jedem klar sein.

Und jetzt?

Ich liebe sie alle. Ich möchte auf keine Konsole verzichten, hab Spaß mit dem PC und freue mich aufs Steam Deck
wie ein kleines Kind! Es ist eine spannende Zeit, Gamer zu sein. Vor allem jetzt, wo die Titel immer mehr
in Sachen Qualität auf Next Gen umspringen…all das aber natürlich nur, wenn ihr Glück hattet und die
entsprechende Hardware kaufen oder zumindest reservieren konntet. – Wenn nicht, lest ein Buch, bohrt in der
Nase oder noch besser: Hört unseren Podcast!

Martin
Herr des Nerdkellers

Related posts

Leave a Comment