Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

Yo-Kai Watch 2: Knochige Gespenster/Kräftige Seelen Review

Sie sind wieder da: Nathan und sein treuer Butler Whisper. Fast genau ein Jahr ist es nun schon her, dass wir mit den beiden unser erstes Abenteuer in Lenzhausen erlebt haben. Wie ihr wisst nicht von was ich spreche? Na dann passt mal auf. Die Rede ist von Yo-Kai Watch 2 knochige Gespenster und kräftige Seelen. Der Erstling vom Vorjahr konnte sich gut behaupten im Kampf gegen Pokémon. Grund genug, dass uns Nintendo und Level 5 wieder auf die Jagd nach den süßen Gespenstern schicken. Ob das zweite Abenteuer von diesem ungleichen Paar auch so gut ankommt bei uns, klärt unser Review.


Lenzhausen ein wunderschöner Ort für Yo-Kais aller Art

Eine dunkle Macht hat einen Krieg zwischen zwei Yo-Kai Parteien entfacht. Diese nennen sich die “Knochigen Gespenster” und die “Kräftigen Seelen”. Die Welt versinkt im Chaos und unser ungleiches Heldenpaar muss in die Vergangenheit reisen um heraus zu finden, wer hinter den bösen Machenschaften steckt. Viele Bekannte unterstützen uns bei unserem Abenteuer. Jibanyan, Katie, Bär und viele mehr. Die Reise durch die Zeit ermöglicht uns das Yo-Kai ´Temportalex´. Dieser Yo-Kai sieht aus wie ein großer Spiegel und ist eines von den neuen Gespenstern die wir einfangen können. Insgesamt erwarten uns 100 neue Yo-Kai im neuen Ableger. Wir reisen genau 60 Jahre in der Zeit zurück und treffen dort auf Nathaniel der Nathan zum Verwechseln ähnlich sieht! Kein Wunder, handelt es sich doch um seinen Großvater. Hier erfahrt ihr mehr über den Ursprung der Yo-Kai Watch und dem neuen Modell Null. Wir treffen auf unserer Reise auch zahlreiche Yo-Kais aus der Vergangenheit die in Nathans Zeitlinie viele Sagen und Märchen geprägt haben. Die Welt in Yo-Kai Watch 2 beschränkt sich aber nicht mehr nur auf Lenzhausen sondern wir haben weiter Orte und Städte zu Verfügung die wir bereisen können und dürfen. Wie kommen wir dann zu diesen anderen Gebieten? Ganz klar: Mit dem Zug! Seid immer vorsichtig beim Umsteigen sonst landet ihr an einem Ort, zu dem ihr gar nicht wolltet. Lenzhausen, Petzlingen und Stadenstett sind die Städte die wir uns genauer ansehen sollten.


Lenzhausen: Dies ist die Heimat von Nathan und Wispert
Petzlingen: Hier wohnt Nathans Großmutter dieser Ort hat eine sehr ungewöhnliche Geschichte
Stadenstett: Eine kleine verschlafene Küstenstadt
Jeder dieser Orte bietet viele verschiedene Freizeitaktivitäten. Insektenfangen, Radrennen, Angeln und vieles mehr. Macht diese damit ihr tolle Objekte und Spielgeld erhaltet. Das neue verbesserte Modell Null der Yo-Kai Watch bietet viele neue Funktionen: Die M-Kraft und gegnerische Yo-Kais im Kampf an zu stupsen. Der Spielablauf im Kampf ist fast genauso wie in Teil eins. Ihr scannt mit eurer Watch die Umgebung. Befindet sich dort ein Yo-Kai so beginnt der Kampf und ihr könnt zwischen sechs verschiedenen Teammitgliedern wählen. Hat man im Kampf einen guten Eindruck hinterlassen so kann es schon einmal passieren, dass dieser Yo-Kai sich mit euch anfreundet und euch seine Medaille schenkt. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr euren neuen Freund im Kampf einsetzen. Wenn im Kampf die Seelenanzeige voll ist von einem ausgewählten Yo-Kai, so könnt ihr dann die sogenannte M-Kraft entfesseln eine verehrende Technik die viel Schaden macht. Eine weitere Neuerung des Modells Null ist das wir im Kampf bestimmte Gegner auch an stupsen können, erwischt man dabei eine bestimmte Stelle so kann es gut möglich sein das euer gegenüber vielleicht Objekte fallen lässt.

Reich an Yo-Kaimat Münzen

Im nördlichen Teil von Lenzhausen steht der heilige Baum am Waldberg. Dort finden wir schon wie im ersten Teil den Yo-Kaimaten. In diese Maschine können wir sogenannte Yo-Kaimat Münzen werfen und so seltene Yo-Kais zu erhalten. Doch geht mit den Münzen sparsam um sie sind sehr selten in diesem Abenteuer. Bekommen könnt ihr sie durch Schatzkisten oder durch Zufall im Kampf oder dergleichen. Sollten euch dennoch mal die Münzen ausgehen so geht doch mal mit eurem 3DS im Standby-Modus spazieren. Ihr erhaltet Spielmünzen dadurch, für 10 solcher Münzen spuckt der Automat eine Kapsel aus. Ihr habt aber auch noch eine andere Möglichkeit. Bis zum 21. September 2018 könnt ihr euch im Internet einmal wöchentlich eine Yo-Kaimat Münze besorgen. Sprecht dazu mit einer Angestellten in der Postfiliale Schäfer. Sie sagt euch dann ob ihr ein Geschenk erhalten habt. Man kann aber auch Passwörter eintauschen in dieser Filiale. Probiert mal: 55T3RN3.

Die Yo-Kai erobern das Internet und den Multiplayer-Modus

Im Yo-Kai Watch Blaster Modus können Freunde sich zusammen tun. Dabei spielt ihr eines der Yo-Kais mit denen ihr euch angefreundet habt. So stellt ihr mit eurem Freund ein unschlagbares Team zusammen. Je besser sich euer Team schlägt desto besser fällt auch die Belohnung aus die ihr bekommen könnt. Euch stehen dabei vier Klassen zur Verfügung. Krieger, Wächter, Heiler und Schütze.
Gib’s ihnen: Jeder Spieler steuert dabei einen einzigen Yo-Kai dabei beobachtet ihr das Geschehen aus der Vogelperspektive. Ran an den Speck: Ihr müsst so viele Onikugeln sammeln wie möglich bevor ihr den Level Ausgang erreicht. Jeden Tag können Spieler ein Unglückslos erhalten, das sorgt für bessere Preise. Mit der Yo-Kai Kamera kannst du Schnappschüsse von deinen Yo-Kais machen die deine Freunde dann beseelen. Was aber nicht fehlen darf, wenn man schon einen Freund hat, kann man die zwei wichtigsten Dinge mit ihm machen. Gegen ihn Kämpfen und Medaillen tauschen. Kämpfen könnt ihr online oder im Lokalen-Modus. Selbiges gilt aber auch für das Tauschen der Medaillen. Wie in Pokémon ist es auch in Yo-Kai Watch 2 knochige Gespenster und kräftige Seelen so, dass es Unterschiede gibt. Hier könnt ihr auf den verschiedenen Spielen immer andere Yo-Kais bekommen genauso wie in der Spielereihe von Gamefreak. Grafisch und musikalisch hat sich zum letztjährigen Vorgänger nichts getan es ist genauso wie vor einem Jahr.

Fazit

Level-5 und Nintendo haben es geschafft! Eine Serie und viel Merchandise gibt es im Moment für Yo-Kai Watch. Die Spiele Reihe ist sehr beliebt und bekommt eben genau jetzt die beiden zweier Ableger mit Knochige Gespenster und Kräftige Seelen. Viel verändert hat sich aber leider nicht vom Gameplay her. Dennoch haben wir viele Neuerungen mit zwei neuen Gebieten und dem Multiplayer. Das rundet das gesamte Yo-Kai Paket echt gut ab. Die Story ist spannend erzählt und hat verdammt viele What the Fuck Momente. Außerdem wird man süchtig gemacht durch das Sammeln der ganzen Yo-Kai Medaillen. Ich will alle als Freunde haben. Wer den Vorgänger mochte, kann hier echt ohne Bedenken zugreifen. Ich sag es mal so ich bin großer Fan von Whisper.(9/10) cs

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.