Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

Titanfall 2 Review

Respawn Entertainment wurde von Jason West und Vince Zampella gegründet. Die beiden haben vorher bei Infinity Ward an der Call of Duty Reihe gewerkelt. Durch ihr neues Studio konnten sie gleich mal einen der besten Multiplayer-Shooter der letzten Jahre entwickeln und das sag ich jetzt nicht nur so, weil ich gut darin bin. Dennoch blieb ihnen der riesige Erfolg verwehrt, denn die größte Schwäche des Erstlings war die fehlende Solo-Kampagne. Doch jetzt soll mit Titanfall 2 alles noch besser, größer und aufregender werden als im Vorgänger. Ob das wirklich funktioniert hat? Was aber noch wichtiger ist: kann Titanfall 2 auch im Kampf gegen Battlefield 1 und Call of Duty mithalten? Um das für euch herauszufinden haben wir uns im Nerdkeller in unseren Titan gesetzt und es uns genau angesehen!


Ready for Titanfall? Na klar

Die erste der beiden Neuerungen ist die, dass es Titanfall 2 jetzt auch auf die Playstation 4 geschafft hat. War der erste Teil noch exklusiv auf den Microsoft Konsolen zuhause, somit kann jetzt jeder in den Genuss dieser Reihe kommen. Das bringt mich auch gleich zur zweiten Neuerung: einen Singleplayer mit in dem wir die Geschichte von einem Piloten und seinem Titan erleben dürfen. Jack Cooper und BT-7274 heißen dabei unsere Helden. BT-7274 ist ein Titan der Vanguard-Klasse.

Seine drei Protokolle lauten:

1) Verbindung mit dem Piloten
2) Mission fortsetzen
3) Piloten schützen

Wir haben in der Singleplayer Kampagne neun Missionen dabei kommen wir auf sechs bis acht Stunden Spielzeit bis wir das Ende erreicht haben. Jack ist ein Klasse-3-Schütze und arbeitet für die Miliz. Dabei ist sein größter Traum ein Pilot eines Titan zu sein. Dieser Wunsch erfüllt sich schneller als er gedacht hatte. Nach dem Captain Lastimosa das zeitliche gesegnet hat bekommt er die Kontroller über dessen Titan BT-7274. Beide müssen dabei vom Planeten Typhon flüchten. Und weil es sonst vielleicht zu einfach wäre müssen sie auch die Machenschaften der Interstellar Manufacturing Corporation (IMC) verhindern. Deren Soldaten bewachen nämlich komische Forschungslabore. In der Story merkt man, dass es wie in einem alten Spencer-Hill Film ist. Es ist lustig wenn beide Helden miteinander interagieren. Dabei wird leider etwas zu wenig geboten. Die Story ist durchschaubar, die Antagonisten etwas zu langweilig. Dennoch schafft es Respawn einige Missionen zu erschaffen die ihresgleichen suchen. Wuchtige Waffen und das tolle Move Set, das eben auch schon im Vorgänger da war, wird hier wieder perfekt in Szene gesetzt. Jack kommt mit seinen Schubdüsen hoch in die Luft und kann an den Wänden entlang laufen. Leider sind die Gegner nicht allzu intelligent, was ich sehr schade finde. Die Höhepunkte im Story-Modus sind ganz klar die Rätsel und die Architektur der Umgebung. Hochhäuser rauf klettern oder sich von seinem Titan einfach mal so in die Luft werfen lassen um dann auf der anderen Seite gleich in eine Wand lauf zu gelangen sind der Wahnsinn. Was wir natürlich können und das darf in Titanfall nicht fehlen, ist ganz klar das wir in unseren Roboter steigen. Doch leider Gottes sind diese Abschnitte nur ein richtiges Kabumm. Mehr nicht was sehr schade ist. Die vorhanden Bosskämpfe könnten auch etwas mehr an Taktik und Tiefe vertragen. Was dann aber wieder sehr gut funktioniert ist, wenn wir eines der sieben Ausrüstungssets für BT-7274 finden. Diese bringen uns immer unterschiedliche Funktionen wie zum Beispiel ein Vortex-Schild, Raketenwerfer und dergleichen. Die fortgeschrittenen Fähigkeiten laden sich erst nach einiger Zeit auf und sind nicht immer von Anfang an benutzbar. Das finde ich sehr toll da man sonst viel zu übermächtig wäre. Schafft es Titanfall 2 in der Single Kampagne neues zu bieten, so ist der Multiplayer genau das was er vom ersten Teil war. Das soll jetzt nicht heißen, dass dieser schlecht ist. Wir haben einige Modi zu Verfügung die wir eben Online spielen können. Hardpoint, Titan vs. Titan, Capture the Flag, Kopfgeld oder Pilot VS Pilot Modus.

titanfall-xbox-360-release-date

Metal Gear Rex VS BT-7274 das wäre doch was

Ich muss sagen, dass der Online Modus eine perfekte Weiterführung des ersten Teils ist. Wir können auch wieder unsere eigene Klasse zusammenstellen und einige Fähigkeiten freischalten. Dabei können wir auch unseren Titan etwas optisch aufmöbeln. Grafisch ist Titanfall 2 egal ob jetzt in der Solo Kampagne oder im Online Modus wieder Tip Top. Wenn euer Titan sich aufmacht und in eure Richtung sprintet, sieht das einfach grandios aus. Genauso wenn die Titanen der Gegner das zeitliche segnen. Das Gameplay wurde noch mehr verfeinert als im Vorgänger und der Sound ist einfach fetzig und hört sich super an. Am besten sind dabei aber die Gespräche unsere beiden Helden im Singleplayer. Alles in allem bin ich mit dem neuen Ausflug in dieses Universum sehr zufrieden. Ich hatte mit der Story meinen Spaß, auch wenn diese leider etwas kurz war. Dennoch sind mir noch einige Momente im Gedächtnis geblieben. Jack Cooper und BT-7274 sind einfach ein grandioses Team.
04
Fazit

Als erstes muss ich sagen, dass ich es echt toll finde dass auch Playstation 4 Gamer nun in den Genuss von Titanfall kommen, auch wenn ich mir sicher bin das der erste Teil nie darauf erscheinen wird. Also stellt sich jetzt nur noch die Frage: Ist Ttitanfall 2 besser als seine Genre Kollegen? Das ist echt schwer zu sagen den alle drei Titel sind zwar Shooter und dennoch unterscheiden sie sich sehr von ihrem Setting. Ich bin ein großer Roboter und Mech Fan und genau deswegen haben die Leute von Respawn einen Nerv bei mir getroffen. Das Spiel bietet eine gute Singleplayer Kampagne und den tollen Multiplayer Modus des Erstlings. Trotzdem gibt es einen Punkt Abzug in der Wertung weil die Kampagne für mich etwas zu kurz war. Also wer einen guten Shooter haben möchte und den gleichen Geschmack an Mechs hat, der kann bedenkenlos zugreifen. Das gleiche gilt auch für Leute die einen tollen Multiplayer haben wollen. Das einzige was ich mir für den nächsten Teil wünsche ist eine längere Kampagne. Denn diese hat mir verdammt viel Spaß gemacht. (7.5/10) cs

2451773-titanfallscreen4

 

 

 

 

[fbcomments url=”http://nerdkeller.eu/review/titanfall-2-review/wordpress-plugins/facebook-comments/” width=”375″ count=”off” num=”3″ countmsg=”wonderful comments!”]

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.