Review 

Super Mario Galaxy WiiU

Super Mario Galaxy – Wurde schon mal veröffentlicht und zwar 2007 auf der Wii (es gibt sogar Super Mario Galaxy 2 auf der Wii – 2010 – und 2016 auch auf der WiiU erschienen). author michaelNintendo bringt zwar nicht viel neues Futter auf den Markt, aber liefert einige alte Perlen nochmals aus.

Mario Galaxy 2

Wie jedes Mario Abenteuer, fängt es recht idyllisch an. Alle Feiern und Jubeln – riesen Party. Ausgelassener Sex, Alkohol und härtere Drogen. “Hey Luigi, siehst den großen Pilz? Den zieh ma uns rein” – grins.

Oh wie blöd Luigi is ja gar ned da.

Und während alle im Drogenrausch durch die Gegend purzeln, macht sich der Bösewicht über die Prinzessin her und nimmt sie mit.

Schon wieder – wieso hat Princess Peach noch keine .357 Magnum eingesteckt und was macht die immer bei Bowser bzw Bowser Jr im Schloss? Wie in einem Teenie Horror Film – nein Peach nicht schau aus dem Fenster!!! Und was macht sie, na sie schaut raus und weg is sie.

Mario Galaxy 3

Mario läuft so schnell er kann, am meisten ärgert ihn, daß sein Magic Mushroom Vorrat abgefackelt wird, er hofft, daß die tiefgefrorenen das Flammenmeer überstehen. Aber natürlich ist Mario viel zu langsam um Peach rechtzeitig zu erreichen – eh klar, in dem Zustand!

Aber zum Glück trifft er auf eine Gute Fee – Rosalina – eh kloa!

Mario Galaxy 4

Klingt irgendwie wie die Geschichte der 3 heiligen Könige. Er folgt einem Stern, den nur er sehen kann, Gold und Drogen sind auch im Spiel.

Mario Galaxy 5

Eine lange Reise beginnt. Gesteuert wird mit Wii Mote und Nunchuk – meiner Meinung die beste Steuerung für solche 3D Spiele. Es gibt einige Planeten zu erkunden. Sterndal, Sterne und Münzen wollen gesammelt werden.

Die Sterndal (das sind halt kleine Sterne) kann man sogar verwenden um auf Gegner zu schießen und diese zu betäuben (aber nur die kleinen, hochhausgroßen ist das egal). 50 Sterndal gesammelt und ein Leben mehr. 1 Münze füllt ein Kraft-Feld auf von dem wir normalerweise 3 haben – 1 Gegner berührt uns und wir haben eins weniger! Die Sterne benötigen wir um auf weitere Planeten zu kommen.

Mario Galaxy 6

So ziemlich jeden Planeten muss man mehrmals besuchen um andere Bereiche zu erforschen und alle auffindbaren Sterne zu finden.

Mario Galaxy 8

Lasset uns sammeln.

Obwohl Bienen in Mario Galaxy vorkommen, ist das Spiel kein Honiglecken. Sehr schnell machen wir Bekanntschaft mit dem Ladeschirm (der nur sehr kurz zu sehen ist). Gegner, Raketen, Abgründe, all das fordert unser Geschick immer wieder aufs neue.

Mario Galaxy9

Mario Galaxy10
Ja so geht’s mir auch oft!
Mario Galaxy11
immer 3, aber manchmal auch 6 mal Kraft
Mario Galaxy12
i believe i can fly – zieht sich einen bunten Pilz rein und kann fliegen – komisch
Mario Galaxy13
Nein, nicht das Ende des Levels – einfach so nach oben klettern

Das einzige Manko beim dem Spiel – die Kamera. Oft stürzt man ab, weil man die Kamera nicht richtig positionieren kann und nicht sieht wo man hinspringt – das frustet manchmal, aber wen hält sowas schon ab?

Ganz wichtig – macht das zuhaus nicht nach – das mit dem Pilzessen und so – keine Macht den Drogen, das Zeug bringt einen nur schneller ins Grab und dann kann man weniger gute Spiele spielen!

Kasten Mario Galaxy

Mario Galaxy 7

 

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.