Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

RIGS:Mechanized Combat League Review

Oft denke ich darüber nach was für Sportarten es wohl in der Zukunft geben wird. Sind es die gleichen wie jetzt oder gar gänzlich neue. Spielen wir Basketball und reiten dabei auf dem Rücken eines Eisbären? Man sollte sich über solche Dinge nicht den Kopf zerbrechen und dennoch mache ich es gerne. Doch jetzt, dank PS VR, zeigt mir Sony eine neue Idee, an welche ich wirklich nicht gedacht hätte. RIGS: Mechanized Combat League heißt das neue Sport Launch Spiel für PS VR. Das soll jetzt was sein? Eine neue Sportart in der wir in großen Mechs sitzen uns abschießen und schauen das wir gewinnen. Diese Idee hört sich sehr viel versprechend an. Ob uns diese futuristische Sport Art gefällt oder ob wir lieber auf Eisbären reiten würden genau diese Frage und viele weitere klärt unser Test zu RIGS.


img_0728-244x300-7-244x300

Willkommen in der Mechanized Combat League



Wie in allen großen Sportspielen haben wir genauso wenig Story wie in den anderen. Bei RIGS werden viele Sportarten zu einem Cocktail der besonderen Art vermischt. Das Hauptaugenmerk in diesem Spiel liegt ganz klar auf den RIGS (das sind die großen Mechs), in welchen wir uns Runde für Runde bekämpfen. Dabei sind sie sehr beweglich, können Meter hoch springen und sind verdammt stark bewaffnet. Eine Story wie zuletzt in FIFA 17 wir uns zwar nicht geboten aber dennoch eine Singleplayer Erfahrung vorhanden. Viele Prüfungen müssen wir absolvieren damit wir uns dann mutig wie wir sind in den Karriere-Modus stürzen können. Was wir auch können ist natürlich Online zu beweisen, dass wir der Beste im Umgang mit den RIGS sind. Ein paar Spiel-Modi bietet die neue Sportart natürlich auch.

rigs01
Powerslam: Bringe deinen RIG in den Overdrive-Modus und springe durch das Tor im Zentrum des Spielfeldes.
Endzone: Passen, Angreifen das ist die Devise in diesem Modus. Kämpfen um einen holografischen Ball um mit diesem dann in die sogenannte Endzone zu kommen. (hört sich doch bisschen wie Football an oder?)
Team-Takedown: Der Modus ist ganz simpel einfach alle Gegner zerstören und Punkte sammeln und jedem beweisen das euer RIG der Beste ist.
Singleplayer: Wie der Name schon sagt müssen wir hier im Karrieremodus zeigen was wir können. Neue Team-Kollegen einstellen und unsere RIGS verbessern. In Testspielen heißt es dann den Sponsoren zu gefallen um neue Deals an Land zu ziehen und neue Ausrüstung zu bekommen. Anfangs können wir nur den Standard RIG nehmen doch später wird der Fuhrpark um vieles erweitert. Optisch können wir sie und uns mit neuen Gegenständen verschönern. Haben wir den Anfang gemeistert so können, oder besser gesagt müssen, wir uns für ein Team entscheiden in das wir aufgenommen werden wollen. Leider gibt es da zu wenige für meinen Geschmack. 20 verschieden RIGS stehen uns zu Auswahl und 4 verschiedene Klassen.

main-image-rigs
Los Metallener Eisbär
Doch jetzt kommt das eigentlich wichtigste, wie spielt es sich und ist es ein guter Launch Titel für PS VR? Also man hat am Anfang wie üblich ein Tutorial wo man erfährt wie man sich bewegt und seine Knarren abfeuert. Was wir Anfangs gefragt werden ist wie wir unseren Mech gerne steuern würden. Zur Auswahl stehen zwei verschieden Optionen die wir auch jederzeit ändern können. Bewegt wird mit dem linken Analogstick, X ist zum Springen da, ein Druck auf R3 lässt uns schnell auf einen Gegner zu sprinten und mit den Schultertasten R1 und L1 können wir unsere Kanonen abfeuern. Was ist jetzt aber so besonders an dem Game so hätte es ja auch auf der normalen PS4 funktioniert? Wir können uns entscheiden ob wir mit dem Rechten Analogstick den Mech drehen möchten und in jede Richtung blicken lassen wollen oder wir entscheiden uns für die VR Variante. Da bewegt sich der Mech in die Richtung in die wir Blicken. Das funktioniert sehr gut ist aber am Anfang sehr Gewöhnungsbedürftig. Was wir auch können ist, wir haben drei verschiedene Fähigkeiten zur Auswahl. Drücken wir auf Dreieck so repariert sich unser Mech von selber, drücken wir auf Viereck dann werden wir kurze Zeit schneller und mit einem Druck auf Kreis werden unsere Waffen stärker. Haben wir eine Reihe von Kills erzielt dann werden diese drei Punkte zeitgleich aktiviert. Sollten wir dennoch einmal erwischt werden so landen wir hoch oben in der Luft und können uns entscheiden wo wir als nächstes in die Runde einsteigen wollen. RIGS ist der grafisch schönste Launch Titel. So viele Optisch gut in Szene gesetzte Kämpfe mit den riesigen Robotern sind ein Augenschmaus. Der Sound und die Geräuschkulisse sind echt toll aufeinander abgestimmt, wenn man den Kommentator hört und dabei die lauten Mechs mitbekommt.

psvr-rigs


Fazit: Also ich für meinen Teil finde das RIGS ein echt genialer Einstieg in die Welt des VR ist. Es ist mit Abstand eines der schönsten Spiele die man im Moment für PS VR bekommen kann. Dennoch stellt sich die Frage ob für Solo-Spieler genug geboten wird. Ich für meinen Teil hatte sehr viel Spaß mit RIGS und dennoch ist es für mich eher ein Spiel was ab uns zu für eine kleine Runde gut ist und nichts was mich Stunden an die Konsole fesselt, so wie bei vielen Sport Spiel Fans der Fall ist. Diese werden sicherlich ihre Freude an RIGS haben. cs (8.5/10)

0013

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.