Beitrag Review 

Picross 3D: Round 2 Review

Viele Leute lösen gerne in ihren Zeitungen die sie täglich lesen ihre Kreuzworträtsel oder ein Sudoku. Ich gehöre nicht zu dieser Sorte, da ich einfach nicht die Geduld dafür habe. Besonders bei dem japanischen Rätselspiel. Doch Nintendo brachte eine Rätsel-Reihe heraus die ich immer wieder gerne auf meinem Handhelden spiele. Die Rede ist von Picross. Angefangen hat das Ganze auf dem Gameboy mit Mario’s Picross. Jetzt haben wir schon etliche Ableger bekommen und mit dem neusten Streich macht die Reihe nach dem Zelda Downloadteil auch als Retail-Fassung den 3DS unsicher. Ob das Puzzeln noch Spaß macht oder ob man echt lieber zu einer Zeitung greifen sollte das habe ich mir angesehen.


Ob Professor Layton gut in Picross wäre?

Ich heiße euch herzlich willkommen im Picross-Café. In mehr als 300 neuen Denkaufgaben könnt ihr euer Geschick unter Beweis stellen. In jedem Würfel versteckt sich nach dem Bearbeiten ein schönes 3D Bild. Mit dem Stylus können unnötige Blöcke entfernt und wichtige angemalt werden. Wir wollen ja nicht die richtigen entfernen oder? Natürlich wollen wir diese behalten! Eine der Neuerungen in Picross 3D: Round 2 ist, das wir die Blöcke in verschiedenen Farben anmalen können um so noch schönere Bilder zu erhalten. Wie eine Katze, einen Hund, einen Fotoapparat und viele mehr. Jede Aufgabe hat hierbei drei Schwierigkeitsstufen die man absolvieren kann und sollte. Die Aufgaben haben es aber auch echt in sich und man sollte die höchste Stufe nicht unterschätzen. Wenn jemand von euch Amiibos besitzt so kann er diese auch einscannen um so weitere Aufgaben und Rätsel die mit der jeweiligen Figur zu tun haben freizuschalten. Zum Beispiel erhalten wir dadurch besonders schöne Bilder von vielen Nintendo-Charakteren. Insgesamt gibt es Neun solcher Aufgaben die man durch das Scannen von Amiibos erhalten kann. Aber jetzt sehen wie uns einmal an wie das System in Picross überhaupt funktioniert.
Jede Aufgabe und jedes Rätsel in Picross beginnt als ganz einfacher Block. Die Würfel sind mit Zahlen bemalt und so müsst ihr dann herausfinden welche Blöcke bleiben und welche entfernt müssen.

Dabei muss man aber nicht einfach raten, sondern man kann mit etwas Logik ganz schnell dahinter kommen welche weg müssen. Was man auch ermitteln muss ist ob der Würfel orange oder blau sein soll. Mit blauen Würfeln baut man einfache quadratische Flächen und mit denen in Orange bekommt man mehr Details für die Bilder.

Diese können sich in bestimmte andere Formen verwandeln wie etwa in eine Kugel oder eine Kurve, es gibt aber weitaus mehr Formen. Mit etwas Übung kommt man sehr schnell hinein. Hier ein kleines Beispiel:

1. Das sieht knifflig aus, nicht wahr? Keine Sorge! Diese Aufgaben können von jedem gelöst werden! Wenn du auf den rechten Pfeil klickst, wird der nächste Schritt angezeigt …


2. Diese farbigen Zahlen enthalten Hinweise dazu, wie viele Würfel in einer Zeile oder Spalte versteckt sind. Sie helfen dir, herauszufinden, welche Würfel entfernt und welche orange oder blau angemalt werden müssen.


3. Die Null hier verrät uns, dass in dieser Zeile überhaupt keine Würfel angemalt werden müssen, also können wir sie alle entfernen!


4. Fertig! So. Siehst du diese drei? Sie sagt uns, dass diese Spalte drei blaue Würfel in einer Reihe enthält. Weil die Spalte aber insgesamt nur aus drei Würfeln besteht, wissen wir, dass sie alle blau sein müssen!


5. Malen wir sie also gleich blau an. Klasse!

6. Nun verrät die weiße 1, dass in dieser Zeile nur ein Block (also der schon blaue) existieren darf.

7. Darum löschen wir die anderen und sehen oben auf, dass die letzten zwei Blöcke orange werden müssen.

 

8. Voila! Das Rätsel ist gelöst!


Alle Aufgaben die wir erhalten sind auf Bücher verteilt. Manche haben dabei bestimmte Themen. Mit jeder absolvierten Aufgabe schalltet man Juwelen frei mit denen man neue Bücher kaufen kann mit weiteren Aufgaben. Diese findet ihr alle im Picross-Café. Manche Bilder in den Büchern ergeben am Schluss ein Diorama. Dieses wird als Riesenpicross bezeichnet. Insgesamt gibt es fünf Stück davon. Ihr seht man hat in Picross 3D: Round 2 wirklich viel zu tun.

Fazit

Also wer Picross und Rätsel mag wird hier voll auf seine Kosten kommen. Ich hatte wie immer Spaß und konnte meine Rübe etwas zum Rauchen bringen. Dennoch finde ich, dass das Spiel nicht als Vollpreistitel taugt und zu oft hatte ich das Gefühl, dass ich bestimmte Dinge schon kannte. Es gibt viele Schwierigkeitsgrade und dennoch ist der Spaß nach einiger Zeit leider weg, da es zu wenig Abwechslung gibt und es immer das Gleiche ist. (4/10) cs

 

 

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.