Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

OUTLAST – DER LETZTE SCH****!

Ihr wolltet schon immer Spielemacher werden und mit eurem Machwerk ein paar Eure auf Steam einfahren? Kein Problem! Zwei, drei Unity Tutorial Videos und schon seid ihr bessere Game Designer, als die Macher von Outlast. Und nein, hier ist nicht das Survival Horror Spiel aus dem Jahre 2013 gemeint, sondern ein völlig anderer Titel, der bestimmt das mieseste Stück Software darstellt, welches uns jemals in die Finger gekommen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=NcK9Da5n4JM

OMG!

Outlast ist ein Spiel, welches sich um Arenakämpfe dreht. Ob der nicht vorhandenen Story, der miesen Assetts und der fürchterlichen Charaktermodelle kann aber hier schon nicht genau festgstellt werden, ob es sich nun um Gladiatoren, Zauberer oder einfach um einen Haufen wirrer Polygone handelt (Letzteres ist am Wahrscheinlichsten).

Das “Abenteuer” beginnt damit, dass ihr aus eurer Zelle geholt werdet um an diversen Kämpfen gegen KI- oder Online Gegner anzutreten.

Im Kampf, der sich rundenbasiert darstellt, führt ihr abwechselnd Aktionen aus. Starker Schlag, normler Schlag, Magie (!) und noch irgendwelche unnötigen Pixelverschwendungen stehen an der unteren Bildschirmleiste zur Auswahl. – Wer am Ende noch steht, hat gewonnen und ihr dürft gegen einen weiteren polygonarmen Idioten antreten.

Die Animationen und Modelle in diesem 2.5D Kampfspiel sehen aus, als wären sie vor dem ersten Alone in the Dark erschaffen und in einen 80er Jahre Papierkorb gekickt worden. Danach hat der Hund des Entwicklers in eben jenen Papierkorb gekackt, das Ganze wurde dann gemixt und auf einen PC gegossen, auf dem zufälligerweise Unity installiert war. Das Ergebnis, das unten rausgetropft ist, wurde dann Outlast genannt und gratis für Android und iOS veröffentlicht.

Aber haltet ein! Ihr dürft jetzt die verbesserte (Ich uriniere gerade vor Lachen in meine Hosen beim schreiben dieser Zeilen) PC Version käuflich auf Steam erwerben und SanGames, so nennt sich das Studio dahinter, 4 Dollar bzw. 4 Euro zuwerfen. – Aber nicht weil ihr das Spiel toll findet, sondern weil ihr Mitleid haben werdet.

E.T. oder zB Super man 64 sind im Vergleich zu diesem Haufen Softwaresch**** wahre Wunderwerke der Spielindustrie! – Wer das nicht versteht: Bitte kauft das Spiel nicht. Und ihr braucht euch auch nicht die gratis Mobile Versionen holen. Die sind genau so wundervoll, wie die PC Variante! Die Wertung ist deshalb so “hoch” weil ich dem Entwickler hoch anrechne, dass er so mutig war uns eine Review Version anzubieten! 0.1/10 mf

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.