Beitrag Review 

Norse Myths that inspired Final Fantasy VII (BUCH REVIEW)

Es kommt nicht oft vor, dass wir beim Nerdkeller etwas schriftlich reviewen (wir sind halt einfach faule Kellerkinder). Aber wenn wir schon ein Buch erhalten, dann muss dies finde ich auch schriftlich gereviewed werden. Hier handelt es sich um ein Sachbuch zum Thema Final Fantasy VII und ich werde versuchen euch zu erklären warum ihr dieses Buch lesen solltet.

Zu erst möchte ich darauf hinweisen, dass das Buch spoiler-tastic ist. Das ist natürlich nicht verwunderlich, da es ein Sachbuch ist, dass sich mit einem Spiel auseinandersetzt, aber wenn ihr, wie ich, Final Fantasy VII kennt aber nie gespielt habt, dann ist der Hinweis vielleicht hilfreich.

Weiters solltet ihr wissen, dass das Buch aktuell nur auf Englisch verfügbar ist. Das sollte jedoch niemanden vom Kauf abhalten! Es ist sehr verständlich geschrieben und man benötigt, sofern man in der Schule aufgepasst hat, denke ich auch kein Wörterbuch. Dafür schon mal Hut ab!

In dem 195 Seiten langen Werk von M.J.Gallagher geht es genau um das was der Titel vermuten lässt: Welche nordischen Mythen haben Final Fantasy VII geprägt und was bedeutet das eigentlich für mich als Spieler.

Gallagher fängt hier bei Null an und holt jeden ab. Das ist super, weil so ist keine Vorkenntnis zu diesem Thema notwendig. Die fast 200 Seiten hat man relativ schnell durch, was aber nicht an der länge sondern dem Stil liegt. Das Buch ist flott und flüssig geschrieben. Man klebt an den Worten und bis zur letzten Seite ist es spannend zu erfahren, wie Odin, Midgard und die Edda mit der Welt von Final Fantasy VII verbunden sind.

Dieses Sachbuch ist ein Primäranalysewerk und hat keine direkten Verbindungen zu den Publishern und Machern der Final Fantasy Serie. Dies schmälert aber nicht die Wertigkeit, im Gegenteil. Man merkt, dass das Buch von einem langjährigen Fan des Spiels und der dort dargestellten Welt verfasst wurde. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum es sich so leicht lesen lässt: Man wird von der Euphorie des Autors selbst mitgerissen.

Ein kleiner Kritikpunkt ist vielleicht, dass einige Illustrationen das Werk noch bereichert hätten, aber mir ist auch klar, dass es hier wahrscheinlich am Copyright scheitern könnte.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Bist du Final Fantasy VII Fan? Dann hol dir dieses Buch. Findest du crossmediale Einflüsse spannend? Dann hol dir dieses Buch. Brauchst du Lesematerial das deinen Horizont positiv erweitert? Dann hol dir dieses Buch.

Wir danken für die Bereitstellung dieses Lesemusters

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.