Beitrag Review 

Nioh Drache des Nordens Review

Unser Karim hat euch im Februar dieses Jahres den Test zu Sony’s Exklusivtitel Nioh spendiert. Er und ich waren oder sind noch sehr begeistert von Koei Tecmos Souls-Klon. Kein Spiel, hat es in den letzten Jahren so gut geschafft From Softwares Sterbeformel so gut rüber zu bringen. Jetzt drei Monate später erscheint der erste richtige DLC für Nioh „Drache des Nordens“. Dieses Mal darf aber ich sterben gehen. Ob ich und mein Controller den DLC überlebt haben oder ob ich in der Irrenanstalt gelandet bin? Diese Fragen und noch ein paar mehr beantwortet unser Test.



Weiter geht die wilde Reise von William im alten Japan


Der DLC setzt genau da an, wo wir unseren Helden verlassen haben. Williams Reise geht weiter, doch diesmal verschlägt es ihn in die nördlichsten Provinzen Japans. Genauer gesagt spielt es in der Oshu-Region. Unser neuer Gegenspieler ist Fürst Masamune Date, der Herrscher der feudalen Provinz Sendai in der Keicho-Ära. Dieser wird auch der einäugig Drache genannt! Wie schon zuvor sammelt er auch diese ominösen Geistersteine. Der Charakter ist meiner Meinung nach sehr gut gewählt denn Masamune hat eine sehr ehrgeizige Persönlichkeit. Dennoch hat er ein sehr großes Problem: er war ein sehr impulsiver Charakter der sich seiner Macht und dergleichen sehr sicher war. Vielleicht sogar zu sicher, ob wir ihn mit William das Handwerk legen können? Aber nicht nur der Hauptantagonist ist neu, sondern auch eine Vielzahl von neuen Yokai stellen sich uns in den Weg. Diese sehen genau so grandios und verrückt wie im Hauptspiel aus. Der DLC bietet aber nicht nur einen neuen Storyabschnitt, sondern auch eine Vielzahl neuer Dinge. Für die verschiedenen Bögen und Musketen gibt es viel neue Munition. Aber nicht nur das ist neu! Neue Rüstungen, Ninja-Fähigkeiten, Magie und Schutzgeister spendieren uns die Entwickler. Unter den Rüstungen sei noch erwähnt das es sich um legendäre Ausrüstungssets handelt. Ihr seht es ist einiges dabei in der Erweiterung zu Nioh. Was ich gerade vergessen habe eine neue Waffe gesellt sich auch in unseren Besitz das Odachi.

PvP muss das sein? Ja es muss

Die nächste große Neuerung die wir durch diese tolle Erweiterung bekommen ist ganz klar der lang erwartete PvP-Modus. Dieser ermöglicht uns, dass wir unsere Kräfte gegen andere Spieler unter Beweis stellen können. Also wer von euch glaubt das er stark genug ist in diesem Modus zu bestehen? Parallel zu dem Release der Erweiterung erschien auch der Patch 1.07. Alle bisherigen Level werden neu berechnet wegen dem neuen Level Cap. Grafisch haben sie auch etwas weiter an Nioh geschraubt und das merkt man sehr an der ersten Erweiterung für Williams Abenteuer. Ansonsten hat sich nicht viel zum Hauptspiel verändert. Die musikalische Untermalung ist einfach nur grandios und passt immer perfekt zur jeweiligen Situation. Wenn ihr durch ein schneebedecktes Gebiet stapft, ist es einfach nur schön anzusehen. Wäre ich ein kleines Kind würde ich bei diesen Bildern und der musikalischen Kulisse zu 100 % einschlafen. Aber ich bin ja kein Kind und somit kann ich weiter auf die Jagd gehen. Für Knapp 9,99 Euro erhaltet ihr die Erweiterung oder aber ihr habt euch den Season Pass gegönnt den da ist die Erweiterung automatisch dabei.

 

 

Fazit

Koei Tecmo hat es wie From Software geschafft zu zeigen was ein DLC zu bieten haben muss um gut zu sein. Also was soll man mehr zu einem DLC schreiben, als ihr jetzt hier in diesem Test auf unsere Seite findet. Grafisch und musikalisch ist es wieder ein Fest vom feinsten. Ihr habt mit der Erweiterung Drache des Nordens einiges zu tun. Viele neue Dinge warten darauf von euch entdeckt zu werden und ihr könnt auch in feinster PvP Manier schauen, wer von euch der bessere im Umgang mit Katanas und dergleichen ist. Einziger Kritikpunkt den ich habe ist das es auch wieder einmal vorbei sein muss und nicht ewig so weiter geht. Schade. Also jeder der mehr von Nioh will, sollte um die oben genannten 9,99 Euro zugreifen oder sich gleich den Season Pass holen. Wer von euch aber noch immer nicht zu Nioh gegriffen hat aber auf die Souls Reihe steht, sollte das nach diesem Test und zu Karims Review des Hauptspieles, schleunigst zu seinem Händler des Vertrauens gehen und diesen grandiosen Exklusivtitel in seine Playstation einlegen. (8/10) cs

 

 

~ Koei Tecmo

hat es wie From Software geschafft zu zeigen

was ein DLC zu bieten haben muss

um gut zu sein ~

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.