Beitrag Review 

NBA LIVE 19 Review

Es ist Herbst und das bedeutet Sportspielzeit bei EA. Aktuell stapeln sich die Sport Speiel in der Redaktion und aktuell hat es mir der neuste Ableger der NBA Live Serie ziemlich angetan. Was der Titel zu bieten hat und ob er diesmal gegen NBA2K ankommen kann, klärt unser Review. – Schnappt Euch den Ball und los gehts!

Los geht´s!

Jahr für Jahr stellen sich Sportfreunde vor allem die Frage, welches Fußballspiel man sich holen soll. Ist es diesmal Fifa oder Pro Evo? – Ähnlich, aber nicht in dermaßen großem Ausmaß ist unter Fans des Basketballspiels die Frage, zu welchem Titel man diesmal greifen soll? Zu 2K´s NBA2K19 oder doch zu EA´s NBA Live 19? – Zumindest Switch Freunde, haben hier leider keine Wahl, weshalb hier schon mal EA´s Titel ein wenig im Rückstand liegt. – Doch wo kann der Titel aus dem Hause Electronic Arts punkten ?
Startet man das Spiel kommt nach einer überraschend kurzen Ladezeit James Harden das Einmaleins der Basketballwelt. Nicht nur die Akustik ist dabei ausschlaggebend, sondern vor allem die Optik. Die Grafik weiß sofort zu beeindrucken. Fast scheint es so, als könnte man Hautporen und einzelne Gesichtshaare anfassen. Hier wird klar, dass EA einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht hat und offenbar den Konkurrent aus dem Hause 2K ausspielt.

Anders als bei Fifa oder Maddeen ist bei NBA Live 19 das Herzstück der sogenannte “The One”-Modus, bei dem man einen eigens erstellen Spieler in den Basketballolymp führen kann. Größe, Position, Alter, Tattoos, Frisur und einiges mehr kann dabei nach Belieben gestalten und man bekommt nicht einen vorgegebenen Alex Hunter, wie bei Fifa vorgesetzt. Ist dies geschafft, steht gleich das erste Pick-Up-Game im New Yorker Rucker Park, wo unsere Karriere startet, auf dem Programm. Nur wer sich hier behaupten kann, darf sich Hoffnungen auf eine NBA-Karriere machen.

Licht und Schatten

Im Spiel sieht alles zunächst ebenfalls wunderschön aus – Allerdings vergeht dieser positive Eindruck recht schnell, sobald der Ball im Spiel ist. , verfliegt die Euphorie. Viel zu einfach lässt man seine Gegenspieler wie stockdumme Vogelscheuchen stehen. Prinzipiell kann man immer (und ich meine wirklich IMMER) geradewegs durch die Gegner hindurch laufen. Mit einer Basketballsimulation hat dies nur wenig zu tun. Hier sind eher Fans von arcade-lastigen Spielen gefragt. – Über diese Tatsache kann leider nicht mal die wahnsinnig gute Aufmachung hinweg trösten.

Frauen and die Körbe!

Wirklich positiv an NBA Live 19 ist jedoch, dass EA Sports erstmals weiblichen Basketball-Stars integriert hat. Dank der berühmten Motion Capturing-Methode wurden die Damen der Schöpfung ebenfalls lebensecht ins Spiel übertragen und sehen genau so fantastisch, wie ihre männlichen Kollegen aus!

Fazit

NBA Live 19 kann wieder nicht ganz mit 2K´s Basketballableger mithalten. – Zwar werden Arcadefans jubelnde Stunden mit dem Titel verbringen, wirklich gefordert wird man in dieser Zeit aber leider nie. Weiters fehlt die Möglichkeit, dass man sich eine eigene Traummannschaft zusammenstellen und modifizieren kann. Die Kommentatoren wiederholen sich viel zu oft und können mit den hauseigenen Moderatoren bei Fifa, Madden und Co. nicht mithalten. – Grafisch ist das Spiel aber über jeden zweifel erhaben. Wer das letzte fünkchen Leistung aus seiner Konsole holen möchte, kann dies richtig eindrucksvoll mit diesem Titel erreichen. – Hoffentlich wird beim nächsten Ableger das Gameplay genau so grandios wie die Aufmachung! (7.5/10) mf

~Arcadefans werdenfrohlocken. – Alle anderen warten weiterhin auf eine verbesserte Version im nächsten Jahr~

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.