Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

NBA 2K17 Review

Es gibt nur wenige Spielereihen, die so beständig sind und mich Jahr für Jahr auf’s Neue überraschen. Und das, obwohl ich Jahr für Jahr denke, dass es nicht mehr besser geht. Die NBA 2K-Spiele von 2K Games gehören zu so einer Spielereihe. 2006 spielte ich das erste Mal NBA 2K6 und bin seither hin und weg von der Basketball Simulation. Seitdem sind nun über zehn Jahre vergangen und über zehn Mal wurde ein nahezu perfektes Spiel noch besser.


Ehrgeizige Körbe

Die Basketball Spiele von 2K sind nichts für Gelegenheitsspieler. Ihr müsst Zeit, Geduld und Ehrgeiz aufbringen, um Erfolg zu haben. Das gilt vor allem in den Online Matches, die euch einiges abverlangen. Das ist bei NBA 2K17 nicht anders. Wenn ihr also ein Basketball Spiel der Extraklasse sucht, dann müsst ihr zuvor genannte Eigenschaften mitbringen oder aber ihr seid bereits mit den Vorgängern vertraut. Denn dann werdet ihr feststellen, dass die Entwickler dieses Mal nur an einigen wenigen Schrauben gedreht haben. Das aber reichte schon, um das Spielgefühl noch besser zu machen. Aber alles der Reihe nach.

frontend_sync

NBA 2K17 ist auch dieses Jahr wieder vollgepackt mit Inhalt. Neben dem Herzstück für Solisten, dem Karrieremodus „MyCareer“ bietet euch das Spiel alles, was man bereits aus den Vorgängern kennt. Neben der Karriere dürfte der „MyGM“ Modus, in dem es darum geht, euren eigenen Klub zu managen, den größten Spielspaß für Solo-Spieler bieten. Verschiede Ligen dürft ihr natürlich auch bestreiten, wobei es dieses Mal sogar die Euroleague mit vielen europäischen Top-Mannschaften ins Spiel geschafft hat. Natürlich gibt es auch allerlei Online Modi, aber bevor ihr euch da dran traut, solltet ihr ein paar Spiele gegen die KI absolvieren, denn sonst seht ihr gegen menschliche Gegner, die das Spiel beherrschen, ganz schön alt aus. Das gilt übrigens auch für NBA 2K-Profis, denn die Entwickler haben einiges am Gameplay verändert, was ein erneutes Erlernen des Spiels voraussetzt.

Am stärksten spürt man besagte Änderungen bei den Rebounds, dem Dribbeln und den Würfen. Hier hat sich einiges getan, was für noch mehr Realismus sorgt. Rebounds gehen nicht mehr ganz so leicht von der Hand, wie noch letztes Jahr. Diesmal müsst ihr euch eure Chance redlich verdienen, was bei der verbesserten KI gar nicht so einfach ist. Auch die Ballphysik ist aktualisiert worden, was sich am stärksten beim Dribbeln zeigt – noch besser, noch realistischer heißt hier die Devise. Und wirklich: wenn ihr nur als Zuschauer fungiert und ein Broadcast-Spiel startet, dann lässt sich NBA 2K17 von einem echten Match im TV so gut wie gar nicht mehr unterscheiden. Das Spiel merkt man auch daran, dass die Animationen, Charaktermodelle und auch die Stadionatmosphäre noch weiter verbessert wurden. Merkt ihr, wie oft in diesem Artikel das Wörtchen „verbessert“ fällt?

nba-2k16-20160526204514-29876

Gibt es denn auch Kritik? Nun, ich habe lange gesucht, aber bis auf ein paar Kleinigkeiten habe ich nach tagelanger NBA-Obsession nichts gefunden. Diese Kleinigkeiten sollen aber natürlich keinesfalls unerwähnt bleiben. So besitzt NBA 2K17 eine extrem steile Lernkurve. Das Spiel schenkt euch nichts und ist damit vor allem für NBA Neulinge ein hartes Stück Brot. Frust kann da zu Tage kriechen, weicht aber auch schönen Erfolgserlebnissen, wenn ihr euch mit dem Spiel auseinandersetzt. Für ein Spielchen nebenbei ist NBA 2K17 aber nicht sonderlich geeignet. Das Face Scan Feature ist im aktuellen Ableger ebenfalls mit von der Partie und erlaubt euch, euer Gesicht via Kinect Kamera von allen Seiten scannen zu lassen, um euer Alter-Ego realitätsgetreu ins Spiel zu übertragen. Leider ist dieses Feature immer noch nicht ganz ausgereift, was zur Folge hat, dass in den ersten Versuchen komische Fratzen kreiert werden, die für gehörige Lacher sorgen. Etwas seltsam finde ich auch den Umstand, dass eine kleine Kluft zwischen den hell- und dunkelhäutigen Spielermodellen besteht. Sehen die afroamerikanischen Spieler alle fabelhaft aus und sind von ihren reellen Vorbildern kaum zu unterscheiden, wirken die weißen Basketballer ein wenig zu „blass“, was dazu führt, dass hellhäutige Spieler ein wenig negativ aus der ansonsten so fantastischen Optik herausstehen.

nba-2k17

Viel Kritik musste letztes Jahr auch der Karrieremodus einstecken, wobei ich Spike Lee’s Ambitionen, eine filmreife Hintergrundgeschichte rund um euren Starspieler zu kreieren, gar nicht so schlecht fand. Erneut startet ihr als Rookie in einer College Mannschaft und müsst in zahlreichen Matches zeigen, was ihr drauf habt. Nur wer Erfolge feiert, kann sich später in der NBA einen Namen machen. Das funktioniert, in dem ihr euch für eine Profi-Mannschaft entscheidet, viel trainiert, euch mit Sponsoren trefft und wertvolle Siege für euer Team einfahrt. Dieses Mal werdet ihr auch Zeuge von vielen Zwischensequenzen in Spielgrafik, aber diese drehen sich auch einzig um eure Karriere anstatt um das private Umfeld mit Familie und Freunden. Das sorgt dafür, dass das ganze „Erlebnis“ schlanker und dynamischer wirkt als noch im Vorjahr.

Dynamisch – damit kann man das diesjährige NBA 2K17 wohl am besten umschreiben. Spielfluss, Atmosphäre, Optik, alles wirkt besser, feiner, realistischer. Und dass der Soundtrack große Klasse ist, brauche ich hier an dieser Stelle sicherlich nicht weiter vertiefen. Ebenso laufen auch die Online Matches stets flüssig, aber das ist etwas, was man bei 2Ks Basketball Games inzwischen gewöhnt ist. Daher ist auch NBA 2K17 wieder ein saucooles Spiel geworden, was bei mir erneut die Frage aufkommen lässt: kann man das Spiel noch besser machen? Nächstes Jahr wissen wir sicherlich mehr. Bis dahin spreche ich aber eine klare Kaufempfehlung an alle aus, die auch nur entfernt etwas mit diesem Sport anfangen können. 9.2/10 as

Related posts

2 Thoughts to “NBA 2K17 Review”

  1. Ka ChingGuin

    In meinen Augen ist die NBA 2K Reihe die beste Sportsimulation die du dir für Geld kaufen kannst.
    Ich bin mir nicht sicher ob du dem Spiel eine steile Lernkurve wirklich ankreiden kannst.
    Wenn du keine oder nur rudimentäre Kenntnis der Spielzüge hast, wirst du gegen Leute die das Playbook ihres Teams gefressen haben natürlich kein Land sehen.

  2. Ich will NBA Jam wieder zurück haben! DAS war das einzige wahre Sportspiel!

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.