Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review Technikcheck 

Logitech G332 Gaming Headset Test

Entweder habe ich einen unförmigen Kopf, ein zu empfindliches Gehört oder ich bin zu Optik-fixiert. – Beim Thema Headsets bin ich noch nie ganz zufrieden gewesen. – Bisheriger “Sieger” in meiner persönlichen Headset Geschichte war immer Logitech. – Ob das Gaming Headset G332 überzeugen kann, lest ihr in userem Testbericht

Das Logitech G332 ist ein Einsteiger Gaming Headset, welches vor allem auf jene Gamer abzielt, die bisher noch keine Erfahrung mit den etwas besseren/nicht wesentlich teureren Brüdern, wie zB dem G935, der Headset Serie Konakt hatten.

Für durchschnittlich 60 Euro bekommt ihr ein sehr ähnliches Headset, welches aber leider auf den Surround Sound und die Pro G Funktion verzichtet.

Das G332 ist hingegen sehr minimalistisch, federleicht, erfüllt seine Aufgaben problemlos und ist mit seinen roten Designelementen sogar richtig stylish. Dem leichten Platikrahmen ist es einerseits zu verdanken, dass man schon nach wenigen Minuten gar nicht mehr merkt, dass man ein Headset trägt, anderseits biegt sich jener zu leicht und lässt den Schluß zu, dass am Ende des Tages das Headset seinen festen Halt irgendwann verlieren könnte. – Dazu sind aber Langzeittests von Nöten.

Die Kunstleder Ohrmuscheln sind toll. Das Material lässt einem nicht schwitzen, sie dichten toll ab und passen auf so ziemlich jede Ohrform und Größe. Die Ohrteile können zudem um 90 Grad gedreht werden, um den Tragekomfort individuell anzupassen. – Eine Funktion, die man in der Einsteigerklasse normalerweise nicht vorfindet.

Das Headest wird mittel traditionellem 3,5mm Klinkenanschluß an den PC oder die Konsole angeschlossen. Ein Adapterkabel ist dabei, um einen gesonderten Mikrofoneingang mit Euren Spracheingaben zu versorgen.

Im mittleren Frequenzbereich klingt das Headset genial. – Das ist im Übrigen der Bereich, der beim Gaming am häufigsten zu Einsatz kommt. – Satte Bässe, glasklare Höhen und kaum Hingerundrauschen überzeugen auch in der Hitze des Gefechts. – Ich empfehehle hochwertige, digitale Musik ebenfalls mit dem Headest zu genießen. – In der Preisklasse ist die Musikqualität unschlagbar!
Das Mikrofon ist irgendwo zwischen “Ach nein!” und “Ist ausreichend” angesiedelt. Es kommt sehr drauf an, wie das Mikrofon positioniert ist. Immerhin verwackelt bzw. verrutscht es nicht wärend dem Zocken.

Ihr werdet keine Freude damit haben, wenn ihr einen Podcast aufnehmen wollt oder andere qualitativ hochwertige Aufnahmen betreiben wollt. – Als Kopfhörer bzw. als Headset für Games ist das Headset in dieser Preisklasse jedoch sehr gut aufgestellt und ist auf jeden Fall einen Blick wert! (8/10) mf

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.