Zur Werkzeugleiste springen
Review 

LBX (Little Battlers Experience) Review

Mechkämpfe, Spielzeug und RPG-Elemente? Klingt genial. Ist es auch! Der neueste Kracher der Spielschmiede Level 5 schlägt am 3DS ein, wie eine Bombe. Ob die RPG-Elemente zu kurz kommen und wie sich das Editieren eurer ganz persönlichen Spielzeug-Roboter verhält, klärt unser Review.


 

author martin

Drama, Action und Spielzeug

LBX sind kleine Spielzeugroboter, die in der Welt, rund um den Hauptprotagonisten “Van Yamano”, der begehrteste Nerdshit aller Zeiten sind. – Jeder will die Bausätze haben, editieren und gegeneinander antreten lassen. – Quasi Pokémon mit Tuning-Feature und Power-Rangers Outfit. Van´s Vater war Mitentwickler der futuristischen Kinderzimmer-Bewohner und hat seine Leidenschaft für jene kleinen Kampfmaschinen an seinen Sohn vererbt. Leider kam Mr.Yamano aufgrund seiner Leidenschaft beim Transport eines LBX-Prototypen ums Leben, weshalb Van´s Mutter verbietet, dass ihr Sohn einen eigenen LBX bekommt.

129849_en_3ds_lbx_achilles_core_unit1
Ein typischer LBX im Statusmenü. Alle Werte können eingesehen und angepasst werden

Kampf, Tuning und die Rettung der Welt

Ohne großartig auf den weiteren Storyverlauf einzugehen, sei mal soviel verraten. Van spielt regelmäßig mit geliehenen LBX´und gerät eines Tages über gewisse Umstände an seinen ersten eigenen LBX, dessen Übergabe nicht nur Klein-Yamono´s Leben, sondern auch das Schicksal der Welt (Wie könnte es anders sein) verändert. – Rollenspieltechnisch bewegen wir uns auf vertrautem Gebiet. Wir bewegen unsere Spielfigur in einer schönen 3D Umgebung, ganz Level 5-typisch durch das Abenteuer. Immer wieder kommt es zu Begegnungen mit anderen LBX-Kämpfern, die immer in einer Arena ausgefochten werden. – Jene Arenen sind im Grunde kleine, Schuhschachtel-ähnliche Konstrukte, die (sobald die Kamera ins Kampfgeschehen schwänkt, zu großen, frei begehbaren Arealen mutieren, in denen eure Mech-Spielzeuge im Echtzeitkampf gegeneinander antreten.

129876_en_3ds_lbx_6p_multi_city
Arena-Mulitplayerkampf

Nach gewonnen Kämpfen, wir man nicht nur reichlich mit Barem belohnt, sondern erhält so auch Bausteine bzw. Elemente, die man an seinen eigenen LBX anbringen kann und somit Fähigkeiten und Aussehen ändern kann. – Nach ein paar Stunden hat man so schnell einen tollen, ganz eigenen Roboter-Kämpfer zusammengebastelt. – Der Mix aus RPG und Echtzeit-Kämpfen hinterlässt seinen ganz eigenen Charm.

3ds-lbx-little-battlers-experience-2
Zwenenwechsel werden oft im Anime-Stil dargestellt

Fazit

An die 40 Stunden kann man gut und gerne in der Welt der LBX verbringen. Das Schicksal von Van und seinen Freunden zieht euch sehr schnell in seinen Bann und die Custom-LBX wachsenen einen, ähnlich wie Pokémon, schnell ans Herz. – Storytechnisch hätte man zwar etwas innovativer vorgehen können, aber die Charmante Art des Spiels gleicht das sehr gut wieder aus. Teschnisch bewegt sich der Titel ca. in der Mitte der Möglichkeiten des 3DS. Verpixelte Kanten, abgehakte Animationen, karge Kampfareale und eine 0815-Soundkulisse, wären im Jahr 2015 nicht mehr nötig gewesen. Auch der Mulitplayer hätte ausgefeilter sein können. Es wäre toll gewesen gemeinsam in ein neues Abenteuer zuiehen zu können. Im Grunde ist der Multiplyermodus lediglich auf die Kampfarena beschränkt.- Schade, dass Xenoblade bislang der einzige New 3DS-exklusive Titel ist, denn ich hätte gerne die zusätzliche Power in LBX gesteckt, um ein wenig mehr aus dem Titel zu holen. In Summe erwartet aber alle sammelwütigen RPG-Freunde ein tolles Spiel. (7.5/10) mf

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.