Beitrag Review 

Kirby Battle Royale Review

Da ist sie wieder die kleine rosa Kaugummiblase von Nintendo. Kirby ist ein weiteres Mal auf dem Nintendo 3DS unterwegs. Nach Triple Deluxe und Planet Robobot ist es nun schon sein dritter Ausflug auf Nintendos Handheld. Ob der neue Streich in Form von Battle Royale geglückt ist, oder ob Nintendo Kirby nach dem Switch Teil 2018 etwas Pause gönnen sollte? Genau das sagen wir euch in unserem Test zu Kirby Battle Royale.




Der Kuchen ist keine Lüge!!

Da ist es nun: Kirby Battle Royale für den Nintendo 3DS. Angekündigt wurde auf der E3 und bei der Nintendo Direct und war von Anfang an nicht sehr beliebt. Ganz ehrlich mittlerweile verstehe ich auch warum; Und eigentlich mag ich jeden Kirby Teil. Battle Royale ist ein Multiplayerspiel für den 3DS in dem Kirby der Held ist. Dennoch gibt es als Zusatz einen Story-Modus und der könnte kaum schlechter sein. Unser Held ist zum Dedede-Grand-Prix eingeladen. Der Preis für den ersten Platz ist der Kuchen seiner Träume! Na wenn das mal kein toller Preis für unseren kleinen rosa Helden ist. Wir arbeiten uns in der Rangliste nach oben und zunehmend müssen immer härtere Gegner besiegt werden. Das geht aber auch Online oder über ein lokales Spiel mit bis zu vier Spielern. Das war es eigentlich zum Story Modus und mal ganz ehrlich: nach den tollen Vorgängern auf dem Nintendo 3DS ist es eine echte Enttäuschung. Aber schauen wir uns mal den Rest des Spieles an. In den Onlinekämpfen zeigt man wer der beste ist. Hier verdienen wir Kampfpunkte die uns danach im Rang aufsteigen lassen. Solltet ihr zu schwach sein dann gibt es nur eine Möglichkeit: hartes Training! Du kannst deine Kampffertigkeiten in allen zehn Kampfarten trainieren und die Spezial-Powers meistern. Wenn wir uns in den Ligen rauf arbeiten und durch das Erledigen von bestimmten Leistungen können wir Kampfmünzen bekommen. Mit den verdienten Münzen werden zusätzliche Spezial-Power, neue Modi, Kopfbedeckungen, Hintergrundmusik und Stärkungssphären gekauft. Mit den schon erwähnten Spezial-Powers kann man, bevor es los zu einem Kampf geht, seine Strategie anpassen in dem man sie verteilt. Als Ninja kann man blitzschnell angreifen, als Doktor Diagnosen stellen und vieles mehr. Genau hiermit zeigt ihr eurem Gegner wer hier das Sagen hat. Zu Beginn haben wir die standard Schwertfähigkeit mit der wir uns super verteidigen können, doch im späteren Verlauf müssen eben neue Kräfte her. Mit der Zeit hat jeder dann seinen eigenen Style. Jetzt sehen wir uns mal die zehn verschiedenen Spiele an die im Dedede-Grand-Prix vorkommen.

Kampfarena: Hier haben wir eine einfache Schlägerei. Wir müssen alle anderen Kirby’s schlagen und derjeniege der am Schluss die meisten bezwungen hat der ist der Sieger.

Apfelhatz: Hier müsst du die meisten Äpfel sammeln um zu gewinnen. Du kannst sie Gegnern stehlen und musst sie danach zu deiner Falltüre bringen und dort hinein werfen. Genauso sammelt man Punkte um zu gewinnen.

Münzjagd: Hier müssen wir uns einen Partner suchen der uns hilft Münzen zu sammeln und die Gegner abzuwehren. Doch Vorsicht! In der Arena spukt ein Geist umher. Wenn er dich erwischt, verlierst du deine Münzen. Doch bringt man ihn in die Nähe der Feinde so heftet er sich an ihre Fersen. Wer am Ende die meisten Münzen hat gewinnt.

Rasende Rabauken: Versuche das Motorrad zu kontrollieren. Dann kannst du Gegnern Schaden zufügen, doch wenn es zu viel Schaden nimmt, wird man mit dem Schleudersitz abgeworfen. Jetzt kann sich ein anderer daran versuchen.

Köpfchen Kampf: Hier müssen wir mathematische Aufgaben bewältigen oder du gibst deinen Feinden eines auf die Glocke bevor sie es bei dir machen können. Also ist hier Geschwindigkeit gefragt. Gewinner ist der jeniege der am schnellsten die bestimmte Anzahl an Punkten erreicht hat.

Raketenrivalen: Wir müssen den Treibstoff für unsere Rakete sammeln bevor der Countdown bei Null ist. Danach setzen wir uns rein und los geht es. Wir müssen die Raketen unsere Gegner angreifen um ihnen Treibstoff zu stehlen. Wer am Schluss die höchste Höhe erreicht gewinnt.

Robo-Bonkers: Diesen Roboter besiegt man nur mit Teamwork. Wir müssen ihn mit Raketen bearbeiten irgendwann ist er betäubt und dann geht es los. Wer ihm den meisten Schaden zufügt, gewinnt das Spiel.

Schmetter-Hockey: Wir schlagen einen riesigen Puck auf unsere Feinde um Punkte zu bekommen. Doch Vorsicht ist geboten! Der Puck kann von der Wand abprallen und uns auch Schaden zufügen oder einen im hohen Bogen hinaus werfen.

Erzexpress: Vom Himmel fällt Erz, das wir so schnell wie möglich aufsammeln müssen und in einen Waggon legen müssen. Je größer das Stück Erz ist umso mehr Punkte gibt es. Es gibt aber auch goldene Waggons und goldenes Erz, welches ganz besonders ist und uns extra Punkte einbringt.

Flaggenball: Der Fahnenmast der Gegner muss dem Erboden gleich gemacht werden. Wenn eurer Ball die Fahne der anderen erreicht hat bekommen wir einen Punkt. Später in den Runden können wir auch unseren eigenen Mast mit uns umhertragen.

So das sind alle Modi die Kirby Battle Royale bietet.

 

Technik

Grafisch sieht Kirby am 3DS gewohnt super aus und man kann echt nicht darüber meckern. Dennoch bin ich sehr gespannt wie das neue Kirby Abenteuer auf der Switch dann aussehen wird. Da würde ich mir ein Kirby’s Dreamland Remake wünschen, aber das hat hier jetzt nichts verloren. Die Geräusche, die Musik und der Sound sind nintendo-typisch zuckersüß.

Für ein jüngeres Publikum ist der neuste Kirbystreich echt gut geworden und die Kinder werden auch sicher ihren Spaß daran haben.

Dennoch bin ich mit Kirby Battle Royale nicht glücklich. 40 Euro sind einfach zu viel für das was man geboten bekommt.  Eigentlich sollte es im e-Shop für vielleicht maximal 20 Euro verkauft werden, wenn überhaupt. Sorry Nintendo, aber das Spiel ist leider nichts geworden.

Fazit

Das war wohl leider nichts Nintendo! Kirby Battle Royal ist ein Schuss in den Ofen. Es ist mit Abstand das schlechteste Kirby der letzten Jahre. Für jüngere Spieler ist es echt super und die Mini-Spiele machen auch eine Zeit lang Spaß, aber das reicht leider nicht aus. Grafisch und soundtechnisch ist es wie immer: allererste Sahne und sieht super knuffig aus. Zu wenig Neues, bietet das Spiel und es bezieht sich zu sehr auf den Multiplayer-Aspekt. Da wäre es, wenn überhaupt, besser auf der Switch aufgehoben gewesen. Jetzt hoffe ich, dass der Switch Ableger, der angeblich 2018 erscheinen soll, besser ist aber was kommt danach? Bitte Nintendo gönnt Kirby mal eine Auszeit! Ihr habt genug andere IPs die eine Rückkehr verdient haben. Aber mit Kirby Battle Royale habt ihr euch leider keinen Gefallen getan. (6/10) cs

Hier noch der Launch Trailer zu Kirby Battle Royale:

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment