Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Review 

Cursed Castilla Ex Review

1985 erschien ein echt grandios schweres Spiel von Capcom. Ghosts’n Goblins mit Ritter Arthur in der Hauptrolle. Dieser musste eine Prinzessin befreien die von Dämonen und Monstern entführt wurde. Etliche Neuauflagen bekam der Titel. Leider bleibt Arthur ein weiterer Auftritt bis jetzt verwehrt. Doch was passiert wenn man einige Dinge übernimmt wie z. B.: Levelaufbau, Steuerung und Gameplay? Es entsteht ein neues Spiel was vom Grundgerüst her gleich ist. Cursed Castilla Ex ist genau das Spiel welches daraus resultiert. Ob unser Held Don Ramiro unserem geliebten Arthur Konkurrenz bieten kann und ob es eine gelungene Alternative zur Capcoms Ghost ‘n’ Goblins Reihe ist? Kann dieses sadistisch schwere Spiel uns überzeugen? Das klären wir in diesem Test zu Cursed Castilla Ex.

 

Lieber gut kopiert als schlecht selbst gemacht

 

Ursprünglich erschien Cursed Castilla Ex im Jahre 2012 unter dem Namen Matilda Castilla (hier bedeutet Matilda übersetzt verflucht oder verdammt) und war dabei kostenlos für PC, Android und sogar die Ouya. Das beeindruckendste ist aber die Tatsache, dass dieses Spiel von einer einzelnen Person entwickelt wurde. Unser Held ist Don Ramiro ein Ritter seines Zeichens. Die Tränen einer Hexe wurden in einen Schlüssel verwandelt. Dieser öffnet eine Pforte zur Hölle wo unzählige Dämonen darauf warten auf Erden zu wandeln. Don Ramiro wurde von König Alfons VI beauftragt das Böse aufzuhalten das in Tolomera sein Unwesen treibt. Dabei treffen wir auf viele Monster: Mouras, Ojáncanos, Nuberus und Malismos. Das sind allesamt Kreaturen aus der Folklore und aus Ritterromanen. Auf unserem Abenteuer erkunden wir Tolomera auf acht verschiedenen Stages die immer schwerer werden. Insgesamt haben wir 48 verschiedene Gegnertypen, wovon 19 Bosse sind die uns das Leben schwer machen. Wie schon in Capcoms Abenteuer von Ritter Arthur haben wir auch in Cursed Castilla Ex viele verschiedene Waffen die wir bekommen können. Schwerter, Dolche, Äxte und Weihwasser. Das Besondere daran ist aber dass wir zwei verschiedene gleichzeitig tragen können. Sind wir im Kampf können wir in alle Himmelsrichtungen unsere Waffen werfen und müssen so zusehen das wir die Feinde Gegner um Gegner dezimieren. Dabei dürfen wir nur dreimal Schaden nehmen sonst heißt es Neufang vom letzten Checkpoint an. Diese sind aber immer nur am Level-Anfang; also passt besser auf! Genau wie in der DarkSouls Reihe solltet ihr euch das Bewegungsmuster der Gegner etwas einprägen. Solltet ihr das Spiel beenden so bekommt ihr je nach Leistung eines von insgesamt vier verschiedenen Enden. Das spornt einen ganz schön an, wenn man alle sehen will. 17 verschiedene Achievments können auch freigeschaltet werden. Was es gibt Achievments am 3DS? Anscheinend ja. Wir haben auch in den Menüs ein Bestiarium: Hier erfahren wir mehr über die Gegner und Mythen. So etwas mag ich sehr gerne, da die Artworks in den meisten Fällen echt gut aussehen. Das Spiel bietet auch einen stereoskopischen 3D-Effekt, was ja heute nicht mehr selbst verständlich ist da am 3DS viele Spiele diesen nicht mehr unterstützen. Cursed Castilla Ex bietet euch auch drei verschiedene Ansichtsmodi. Also sucht euch doch den aus der euch am besten gefällt. Auf dem Nintendo 3DS gibt es auch den exklusiven Coin-Op-Modus. Der wurde extra für den Handhelden entwickelt. Während dem Spielen können wir auch dem Original-Soundtrack lauschen. Es erinnert sehr stark an Capcoms Spielereihe. Der Sound und die Geräusche sind dabei fast identisch. Grafisch sieht Cursed Castilla Ex verdammt gut aus. Vom Artdesign her erinnert es echt stark an die Ghost ‘n’ Goblins Reihe oder die alten Castlevania-Ableger. Dieser alte Pixellook ist einfach zum Verlieben und untermalt mit der Musik und dem Gameplay kommt doch etwas Nostalgie auf. Der einzige Kritikpunkt den ich habe ist der, dass es leider nur digital erschienen ist und nicht retail. Wobei das  nicht ganz richtig ist. Für die Playstation 4 erschien eine sehr stark limitierte Stückzahl retail die man über Playasia.com beziehen konnte. Aber wer weiß vielleicht kommt es ja eines Tages doch retail für den Nintendo 3DS oder sogar die Nintendo Switch.

 

Fazit

Ihr mögt schwere Spiele wie Ghost ‘n’ Goblins? Dann holt euch auf alle Fälle Cursed Custilla Ex! Es ist eine gelungene, Neuverwurstung von Capcoms Dämonenjagd. Es sieht verdammt gut aus und spielt sich auch so. Es ist echt beeindrucken was eine Person alleine auf die Beine stellen kann. Also holt euch dieses tolle Spiel unterstützt den Typen/die Typin! Für 11,99 Euro bekommt ihr ein Spiel das euch lange beschäftigen wird und einfach grandios aussieht. So ich werde mich wieder auf die Jagd nach Dämonen begeben. (8,5/10) cs

~Ihr mögt schwere Spiele und Ghost ‘n’ Goblins? Dann holt euch auf alle Fälle Cursed Custilla Ex!~

 

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.