Review 

Anarcute (XBOX One) Review

Wer würde Anarchie und deren Ausschreitung mit dem Wörtchen “Niedlich” in Verbindung bringen? – Wohl niemand. – Ausser vielleicht die Spieler, die auf PC und/oder XBOX One diesen netten Ausnahmetitel gespielt haben. – Abgesehen von der niedlichen Aufmachung dieses wüsten Settings kann die Tatsache, dass wir hier einen Anarchie-Simulator vor uns haben, vielleicht den einen oder anderen Gamer neugierig machen. – Was euch erwartet, klärt unser Review


author martin

Realität vs. ´So wärs mir lieber´

Aktuell braucht man niemanden erzählen was in unseren Breitengraden auf den Straßen der Welt passiert. Hass, Terror und Gewalt halten uns Tag für Tag in Atem und pflastern die Seiten der Tageszeitungen. – So schrecklich das auch erscheint, ist ein Spielchen wie ´Anarcute´eine gelungene Abwechslung, da man hier mit herzzerreissend süßen Tierchen mittels Liebe und Friedensparolen gegen die Ungerechtigkeiten auf den Straßen ankämpft.

dPjmbba

Buttonsmasher für zwischendurch

Ein wenig erinnert der Titel auf den ersten Blick an ´Citizens of Earth´ wo man zwar nicht als auschreitender Mob auf die Straße geht, sondern für den Bürgermeister durch die Straßen zieht, jedoch ist das Prinzip ziemlich ähnlich. – Auch in Anarcute sammelt ihr auf den Weg durch die Stadt immer mehr Mitstreiter auf und stellt euch der Polizei in den Weg, welche ihr mit Liebe, eurem knuffigen Auftreten und Friedensparolen entgegenschreitet.

large

Rein spielerisch dürft ihr euch keinen komplexen Titel erhoffen, denn im Grunde reicht es “blind” auf den Aktionsbutton zu hämmern, bis eure Gegener das Zeitliche segnen. – Je größer euer Mob ist, desto stärker seid ihr und könnte dann auch große Gegenstände aufheben und gegen eure Kontrahenten schleudern. – Quasi das Ameisenprinzip, wo der ganze Stamm zusammen gegen überlegenere Gegener eine Chance haben kann.

c44d09b8ed2144cda3aca225a42cf7ab_anarcute

Fazit

Die einzelnen Level sind kurz, werden aber mit der Zeit immer kniffliger und fordern euch auf gerechte Art und Weise. – Das Balancing zwischen Lust und Frust ist dabei halbwegs gut gelungen und ihr werdet den Titel wohl immer wieder mal in kurzen Wartezeiten starten und euch abreagieren können. – Ganz witzig ist das Pimpen der einzlenen Charaktere, welches ihr mit im Spiel gesammelten Geld vollziehen könnt. – Vor allem Leute die auf Highscore-/Ranking-Jagd aus sind werden immer wieder veruschen die einzlenen Welten in besonders kurzer Zeit zu meistern. – Wir haben hier eindeutig keinen großen Titel vor uns, jedoch will ´Anarcute´ganz bewusst niedlich und eher klein sein. – Was auf PC schon gut funktioniert, muss sich übrigens bei der XBOX One Umsetzung nicht verstecken. Die Steuerung ist leicht erlernt und das Prinzip schnell verinnerlicht. (7/10) mf

anarkast

 

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.