Beitrag News VIECC 2016 

NEWS: Billy Boyd alias Pippin kommt auf die VIECC!

Der 1968 in Glasgow, Schottland geborene, talentierte junge Mann machte bereits mit 10 Jahren, inspiriert von Star Wars, seine ersten Schauspielerfahrungen bei einer „Oliver Twist“ Schulaufführung. Boyds Eltern unterstützen ihn wo es nur ging, fuhren ihn oft sogar über zwei Stunden zu Aufführungen, aber trauriger Weise verstarben sie als er erst 12 Jahre alt war. Ab diesem Zeitpunkt wurde er von seiner Großmutter aufgezogen. Er begann zu verstehen, dass er Schauspieler werden wollte und sprach darüber auch mit seinem Schulberater, der ihn jedoch entmutigte und meinte er sollte dies als Geheimnis bewahren. Mit 17 Jahren brach er dann die Schule ab und begann in einer Buchbinderei zu arbeiten. Nach vier Jahren Lehre machte er seine Handwerksprüfung und arbeitete weitere zwei Jahre in dieser Firma. Ironischer Weise wurden viele der Bücher der Lord of the Rings Trilogie genau in dieser Firma gebunden und gingen so durch seine Hände! Nach sechs Jahren der Buchbinderei hatte Billy genug davon und bevor er plante ein Jahr nach Amerika zu gehen, bewarb er sich bei der Royal Scottish Academy of Music and Drama für die Aufnahme nach seiner Rückkehr. Durch Zufall war aber sofort ein Platz frei den er auch annahm. In seinem dreijährigen Lehrgang zum Bachelor of Art interessierte er sich für die gesamte Bandbreite des Studiums – von Shakespeare bis zur Fertigung von Puppen. Schon während dieser Zeit hatte er einige kleine Rollen in TV Serien wie „Down Amongst the Boys“ oder „Taggart“. Nach seinem Abschluss widmete er sich dem Theater und spiele am St. Andrews Theatre unzählige Rollen, darunter „The Slab Boys“ oder „The Diary of Adrian Mole“.

Mehr Infos findet Ihr wie immer bei den Kollegen der VIECC:

VIECCViennaComicCon_Banner_728x90px

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.