Zur Werkzeugleiste springen
Lydia´s Blog 

VIENNA COMIC CON BERICHT

War ich erst mehr als nur euphorisch die 1. Vienna ComiCon zu besuchen, wurde die Vorfreude durch die Absagen diverser Stars (offiziell wegen beruflicher Verpflichtungen – in Wahrheit aber vielleicht doch Angst vor einem weiteren Terroranschlag in Europa?!) geschmälert. Dennoch ging es Samstag Morgen auf nach Wien, genauer gesagt auf das Messegelände.


image

Obwohl wir 1h vor Einlass angekommen waren, herrschte bereits reger Betrieb vor und in dem Foyer der Messehalle. Hauptsächlich Presse, VIP PASS Besitzer und Cosplayer waren anzutreffen.

Einlass erst ab 10, was machen wir die Stunde? Ganz klar, ab in die PresseLounge, erst mal Badges (Ausweise) holen und Lage peilen. Hier muss man wirklich die Organisation hoch loben. Supernette, freundliche Mitarbeiter, kein Chaos, kein Gedränge, kaum bis keine Wartezeiten.

image
Die Haupthalle

9:30 Einlass für Presse und VIP PASS Besitzer. War ich doch überrascht wie klein und überschaubar die Halle im ersten Moment auf mich wirkte, musste ich im Laufe des Tages feststellen, dass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gab. Die Aufteilung der Stände war sehr gut gelöst, sodass für jeden etwas im gesamten Raum zu finden war und es zu keiner Clusterbildung kommen konnte.
Für mich war es die erste derartige Messe, daher war alles neu und interessant.

image
Immer an der Arbeit

Vor allem die Cosplayer waren für mich ein Hingucker, wirklich interessant mit welcher Leidenschaft und Hingabe viele ihre Kostüme gemacht haben und präsentierten. Meine top drei: Jareth der Goblinkönig aus dem Film “das Labyrinth” // Captain Jack Sparrow aus “Fluch der Karibik” // der blaue Typ mit Zigarre

image
Jack Sparrow und ich

Neben den Cosplayern, wurde dem Publikum aber durch die Auftritte diverser Gastredner und Stars auf zwei verschiedenen Bühnen, wie auch durch die Anwesenheit der großen Stars im Autogrammbereich sowie mehr oder weniger berühmten Künstlern in der Artist Alley einiges geboten. Schaukämpfe, K.I.T.T, ein riesiger TieBomber, Live Action Roleplaying wie die Möglichkeit aus 7m (und danach für ganz Mutige aus 10m) von einer Plattform a la Jacob Frye (Assassin’s Creed Syndicate) zu springen (oder in meinem Fall wie ein Lemming eine Klippe hinunterzustürzen) rundeten das Angebot ab.

Verkaufsstände und diverse weitere Aussteller nicht zu vergessen.
Mein ganz persönliches Highlight war jedoch ein Foto mit Natalia Tena (Tonks aus Harry Potter bzw Osha aus Game of Thrones) nach unserem Interview. Natalia hat tatsächlich so eine herzliche, liebevolle und natürliche Art – ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.

image
Natalia Tena und ich

Alles in allem ist zu sagen, dass die Vienna ComicCon durch und durch ein voller Erfolg war. Zurecht freue ich mich schon auf 2016 und fiebere jetzt schon entgegen welche Stars sie dieses Mal für die Con gewinnen können.

Und nächstes Jahr komme ich entweder verkleidet oder gehe tätowiert, oder beides 🙂

PS: Unser großer Videobericht (inkl. Interview mit Natalia) erscheint in den nächsten Tagen. – Ein gesondertes Video zur Game-News Veranstaltung auf der Mainstage geht ebenfalls demnächst online.

Related posts

4 Thoughts to “VIENNA COMIC CON BERICHT”

  1. Die Natalia. 😍- war echt super sympathisch.

  2. Schöner Bericht. Fand die Cosplayer beim Assassins Creed Stand auch richtig gut. Freu mich schon auf die Messe Videos von euch! 🙂

    1. Eines der Videos, das sich ausschließlich mit Games befasst geht in der nächten Stunde online. Der richtige Messebericht folgt dann heute Abend oder morgen Früh.

  3. Fleißig wie immer, sehr cool! 🙂

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.