Michael's Blog 

Sunset Overdrive – und schon wieder ein Sandkisten-Spiel?!?

Release Datum 31.10.2014

Am 29.10.2014 um 10:00 bekomme ich eine SMS vom Händler meines Vertrauens (Playtime) – “Sunset Overdrive ist lagernd”.

Die ersten 2o bekommen ein T-Shirt gratis – Ich war der aller 1. im Geschäft!!!!!

Leider musste ich mich mit dem anspielen noch bis 20:30 gedulden!

Installiert ist das Spiel recht flott und es gibt auch nur ca 700MB Update.

Sunset Overdrive01

Gleich zu Beginn dürfen wir uns selbst bauen!

So ziemlich alles ist möglich – Männlein, Weiblein

Sunset Overdrive02

Der Charakter Editor gibt vieles vor und ermöglicht ein flottes konfigurieren

Sunset Overdrive03 Sunset Overdrive04 Sunset Overdrive05

Es ist möglich einem männlichen Charakter weiblich Frisuren und Klamotten zu verpassen – ich hab nicht probiert ob man dem weiblichen Charakter einen Bart verpassen kann!?!

Bevor wir spielen werden wir informiert, das es hier ordentlich vulgär abgehen wird

Sunset Overdrive06

Nix wird abgedreht!!!!

Willkommen in Sunset City

Sunset Overdrive07

Mit einem sehr gut gemachten Tutorial Level werden wir in die Steuerung eingeführt. Hier gibt es nichts auszusetzen, es wird alles nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang erklärt – ich fühlte mich nicht gelangweilt (und das heisst was)!

Sunset Overdrive16

Wenn wir schon von der Steuerung reden:

In meinen Augen sehr fehlerhaft oder sehr empfindlich!

Die Kamera wird mit dem rechten Stick gesteuert und bringt einen oft in Probleme, wenn man nicht rechtzeitig nachschwenkt.

Oftmals kann man Wände hochlaufen und wenn man nervös ist und schnell aus einem Kampf will, kommt man die selben Wand nicht hoch!!!

Gameplay

Irgendwie fühle ich mich wie in Microsofts Antwort auf “inFamous – SecondSon” – oder liegt es nur daran das es ein OpenWorld (Sandkisten) Spiel ist.

Wir werden von unterschiedlichsten Leuten beauftragt Gegenstände und Informationen einzusammeln und auf dem Weg dorthin von unterschiedlichen Gegnern attackiert.

Kleiner Tipp (den gibt das Spiel eh auch immer wieder, so wie viele andere interessante Hinweise) – nicht am Boden kämpfen und auf gar keinen Fall stehenbleiben!

In diesem Spiel muss man ständig in Bewegung sein. Hüpfend von Auto zu Auto (inFamous ?), rutschend über Leitungen, Dachkanten, Geländer …. man kann so ziemlich alles zu Rutschen und springen benutzen.

Während man sich so durch die Gegend bewegt, muss man dann auch noch auf Gegner zielen und diese treffen – Und das klappt sehr gut!

Je mehr man mit der Umgebung interagiert umso mehr Features (genannt Amps) werden freigeschaltet

Sunset Overdrive18

 

Natürlich bekommt man Arsenal an absolut absurden Waffen – die nur dazu kreiert wurden um Spass zu haben!

Die Karte ist recht überschaubar

Sunset Overdrive15

bietet aber trotzdem sehr viel Möglichkeiten, da die Regionen sehr unterschiedlich gestaltet sind.

Ihr sehr hier Wasser zwischen einigen Stadtbereichen – die stören nicht, die sind sogar unterhaltsam – Wir können nämlich schwimmen und wem das zu langweilig ist, der läuft (eher rutschen) übers Wasser – Spassfaktor TOP

Wie schon vorher erwähnt, man sollte nicht am Boden verweilen, sonst stirbt man sehr schnell. Allerdings ist das komplett egal, wenn nicht sogar berreichernd. Wir respawnen immer wieder (sogar sehr nah an der Stelle wo wir verstorben sind) und natürlich kehr man jedes mal auf eine andere verrückte Art zurück – Spassfaktor TOP

Insgesamt ist das Spiel sehr fordernd bezüglich des Timing der Aktionen (Springen, rutschen, runterhängen lassen). Wenn man bei Zeitevents besser als seine Freunde sein will, muss man sich manchmal sehr anstrengen.

Ja wie heutzutage üblich gibt es kleine Spiele bei denen man Punkte erreichen kann (auch mal abhängig von der benötigten Zeit) und sich mit seinen Freunden messen kann – das macht Sunset Overdrive unaufgefordert, nach Abschluss dieses Minispiels.

Multiplayer

Gibts auch!

Im Multiplayer (Server sind online und auch schnell erreichbar ) spielt man miteinander! Es gibt kein friendly fire (wie auch im Singleplayer – riesige Explosion durch eine meiner Granaten direkt unter mir – ich werde nicht mal zurückgeworfen und die Gegner verteilen sich in der Gegend) – man nimmt sich lediglich Siegpunkte weg.

Wie?

Indem man mehr Kills erziehlt, oder mehr Gegenstände erbeutet – es gibt einige unterschiedliche Spielmodi!

Ladezeiten im Multiplayer – nicht erwähnenswert. Gerade beim 1. Einstieg sucht er Spieler und es dauer ein bisschen, aber der Wechsel von einem Spiel zum nächsten (Spiele dauern alle nicht sehr lang – gefühlte 3min) verläuft im Hintergrund. Währenddessen kann man in der Gegend herumlaufen (wenn man will zum Startpunkt der nächsten Mission) und sich austoben  -mal was neues!

Store

Ist auch schon vorbereiten und man sieht was noch kommen wird

Sunset Overdrive10

Sunset Overdrive09

Fazit

Eine 100% Kaufempfehlung kann ich nur für Leute aussprechen die einfach gern durch die Gegend zischen (die Physik dahinter nicht hinterfragen – wie rutscht der da jetzt bergauf?), wild um sich ballern mit Waffen die einen immer wieder überraschen und ab und zu mal mit Freunden online die Gegend unsicher machen wollen.

Motto des Spiels – Have Fun

Sunset Overdrive08

Sunset Overdrive12

Sunset Overdrive13

Sunset Overdrive11

Sunset Overdrive14

Related posts

9 Thoughts to “Sunset Overdrive – und schon wieder ein Sandkisten-Spiel?!?”

  1. Martin Fornleitner

    Klingt für mich echt wie eine Mischung aus Infamouse und Jet Set Radio. Naja… Hab euch ja gesagt, dass das Spiel weniger beeindruckend sein wird, als die Trailer davor versprochen haben. Ich tippe auf eine 7er Wertung gesamt.

  2. Ich persönlich finde Wertingsskalen nutzlos, darum vergeb ich auch ungern Wertungen. Was für einen eine 10 ist, bedeuter für einen anderen ein Totalfail (weils ned sein Genre ist)

  3. Martin Fornleitner

    ich glaube ganz ohne machts aber auch keinen sinn. – wenn man ein paar tests von einem Redakteur gelesen hat und sich mit dessen aussagen identifizieren kann und ähnliche Wertungen abgeben würde, für den macht dann jeder weitere test bzw. jede weitere Wertung mehr sinn, da sie einen Richtwert haben.

    Leute die das genre nicht interessiert, werden den test wahrscheinlich ohnehin nicht lesen.

    Aber das könnten wir ewig diskutieren. 😉 Gehen wir lieber back to Tonic

  4. Martin Fornleitner

    ich glaube ganz ohne machst aber auch keinen sinn. – wenn man ein paar tests von einem Redakteur gelesen hat und sich mit dessen aussagen identifizieren kann und ähnliche Wertungen abgeben würde, für den macht dann jeder weitere test bzw. jede weitere Wertung mehr sinn, da sie einen Richtwert haben.

    Leute die das gerne nicht interessiert, werden den test wahrscheinlich ohnehin nicht lesen.

    Aber das könnten wir ewig diskutieren. 😉 Gehen wir lieber back to Topic

  5. Bernhard

    Das Review bestätigt meinen Eindruck von der Gamecity. Spiel ist leider nix für mich, hab mir auch vom trailer her was anderes erwartet. Mir ist es im Endeffekt auch ein wenig zuuu abgedreht, z.B. was die Waffen angeht.

  6. Markus

    Wäre für mich ein Grund mir eine One zuzulegen. Das Spiel erinnert mich sehr an Jet Set Radio, nur halt um einiges abgedrehter 🙂

  7. Hab jetzt 10h hinter mir – noch immer spassig!!!!!

  8. Die Story ist echt witzig gemacht, ich hatte mich auch lange auf das Spiel gefreut, weil ich schon vor gefühlten Ewigkeiten die ersten Videos dazu gesehen hatte. Als ich es die Tage endlich in Händen hielt musste ich es also direkt in die Konsole schmeißen und loslegen. Der Spieleinstieg war dann etwas frustrierend, weil in einer Tutorial Mission die Steuerung erklärt wurde und das viel zu schnell. Ich hatte also wirklich große Schwierigkeiten das alles zu merken und dann auch noch irgendwelche Monster abballern, war fast unmöglich. Ich habe es irgendwie geschafft, weiß aber nicht wie, so einen wirren Spieleinstieg hatte ich noch nie. Nach 1-2 Stunden ist das aber auch größtenteils behoben, man gewöhnt sich also daran, hängt aber doch ab und an mal fest, vor allem weil die Kamera manches Mal nicht so recht will wie ich es vor hatte. Das Spiel selbst ist, wie gesagt, witzig. Bei den Quests kann man gut ablachen, die sind zudem noch sehr abwechslungsreich und die einzelnen Missionen sind super deisgnt. Insgesamt macht Sunset Overdrive also viel Spaß, ich hatte aber immer mal wieder Probleme mit der Steuerung, das nervt dann auf Dauer, wenn immer wieder mal was schiefgeht, was mein einziger Kritikpunkt wäre, ansonsten kann ich es jedem, der ein witziges open World Spiel spielen will empfehlen.

  9. Martin Fornleitner

    Daniel bringt es wie Michi wohl auf den Punkt. Immer mehr stellt sich heraus, dass das Spiel zwar nicht den geschürten Erwartungen gerecht wird, allerdings doch nach einem holprigen Start ein tolles, unterhaltsames Open-World Spiel geboten wird. – Ich werde mir mal ausborgen, wenn Michi damit durch ist.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.