Beitrag Martin's Blog 

Language! – Hass, Drohung, Mobbing im Netz

Samstag Morgen, es ist gerade mal 00:45 Uhr. Ich kann nicht schlafen und bewege mich, wie viele anderen auch, mal wieder im WWW rum. Ich bin auf Facebook Mitglied einer Gruppe, wo sich YouTuber, oder welche, die Kanalbetreiber werden wollen, gegenseitig Tipps geben.

In eben dieser Gruppe ist es immer wieder der Fall, dass mir vor Augen geführt wird, wie unheimlich mies das soziale Bewusstsein geworden ist. – Vor allem in einer Sparte in der das Miteinander bzw. Lob und Kritik die absoluten Grundpfeiler darstellen.

Hier gibt es Leute, die durchaus Talent haben, aber nichts dafür tun, außer ihren Kanal zu verlinken und frech „Abo und Kommi pls“ kommentieren. – Hier gibt’s in erster Linie gar keine Reaktion von mir bzw. an guten Tagen den Ratschlag, wie man sich besser präsentieren könnte, damit dann doch Leute auf den Link klicken. – Dies wird zwar mehr schlecht als recht aufgenommen, ist aber der erklärte Sinn und Zweck dieser Gruppe.

Warum ich jetzt aber nicht schlafen kann und will, ist die Spitze des Eisberges, die leider traurige Ausmaße angenommen hat:

Ein User in besagter Gruppe wirbt bei seinen Videos mit Ausdrücken wie „Kana**en“ oder „Ne*er“, usw., was ich persönlich als verwerflich erachte. – Natürlich teile ich in so krassen Fällen meine Meinung mit und möchte daher in erster Linie zum Nach- bzw. Umdenken anregen.

Besagte Person war aber weder einsichtig, noch diskussionsbereit. Dann warf  sie mir an den Kopf, dass ich wohl eine verwöhnte Kindheit hatte (ja, mir ging es damals zum Glück gut, hat aber in erster Linie nichts mit dem Thema zu tun), dass ich ein Nazi (wtf!?) wäre und dass ich überhaupt und sowieso nichts vom heutigen Umgangston verstehe und das wäre ja alles so „normal“. – Als ich den Versuch beendet habe, den User in der Gruppe zur Vernunft zu bringen, gings aber erst richtig los und mir flatterten die „netten“ Nachrichten um die Facebook-Ohren:

 

Unverständnis, Drohungen, Beleidigungen, weiters Androhung von Gewalt, usw. – Der Facebook-User gab in seinen ursprünglichen Gruppenposts an er wäre von der Straße gekommen und hat das Leben hinter sich gelassen, bla bla bla…

Das alles mag der Wahrheit entsprechen, dennoch gibt es niemandem das Recht andere Menschen herabzuwürdigen oder Ihnen mit Gewalt zu drohen. Besonders kann das Leben “auf der Straße” kein Freibrief sein um rassistische, sexistische oder andere menschenverachtende Inhalte im Internet zu promoten.

Warum ich das hier überhaupt verfasse? – Weil es in der digitalen Welt da draußen leider öfters und noch viel krasser zugeht, als in meinem Fall. Ist es echt so verwerflich, dass man ein freundliches Miteinander fordert? Dass man einsteht für Dinge, die man moralisch vertritt, oder dass man ein Allgemein(ge)wissen schaffen möchte, welches sich gegen Gewalt und Allem was dazu gehört stellt. Dass man dafür einsteht diese Verbreitungen zu unterbinden, weil es eben “eh nur” das Netz ist?!

NEIN! – Hier muss klar ein Schlussstrich gezogen werden, der vor allem bei der Erziehung der eigenen Kinder bzw. beim eigenem Verständnis der Materie anfängt. – Egal ob es sich nun um Chats, soziale Medien oder Spiele handelt. – Im Netz trifft man auf echte Menschen, auch wenn sie physisch nicht erfasst werden können! Worte können nicht nur Angst machen, sondern vor allem auch ausgrenzen und verletzen.

Man kann gerne mit mir über alles diskutieren, ich verstehe Spaß, bin gerne sarkastisch und manchmal selbst ein Sturkopf. Man soll aber auch den Austausch fördern, das Neue kennenlernen und erforschen – Das Alles und mehr ermöglicht das WorldWideWeb. – Man muss nur wissen, wie man sich dort fortbewegt und man sollte begreifen, dass solche fatalen Fehler schon bei kleinen Dingen beginnen: Der Sprache! – Darüber hinaus vergesst nie, dass Ihr in solchen Situationen, in denen Gewalt und/oder Schlimmeres angedroht wird, sowohl Administratoren, als auch Polizei und Co. zu Euch stehen. – Schluckt nicht runter, steht auf, sucht Rat und Hilfe bei Freunden, Familie und genannten Stellen. – Lasst uns zusammen weiter gegen solche digitalen Missstände vorgehen.

HILFE BEI CYBERMOBBING UND CO. FINDET IHR ÜBRIGENS UNTER ANDEREM HIER: https://www.saferinternet.at/cyber-mobbing/

Weitere Infos zu Sicherheit im Internet und wie man Behördlich vorgehen kann finden sich auch auf der Homepage der ISPA

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
612