Martin's Blog 

E3 2015 – Meine Erwartungen, Wünsche, Befürchtungen

In grauer Vorzeit gab es mal eine Plattform namens myconsol. Jene Plattform wurde von mir regelmäßig genutzt um all meinen wirren Gedankengängen Platz zu schaffen bzw. meine Gedanken mit der damals coolsten Community der Welt zu teilen. – Und heute? – Heute gibt es Nerdkeller. Meine/deine/unsere Plattform/Community, in der ich, wie damals die Chance und mein Keyboard ergreifen möchte, um kurz vor dem Start der wichtigsten Videospielmesse der Welt, meine Erwartungen, Wünsche und Befürchtungen nieder zu schreiben.


author martin

Größer als Groß

Wie damals fange ich meine Auflistung all meiner Gedanken mit den drei großen an. – Die da wären (zur Erinnerung, falls ihr das schon vergessen habt) Nintendo, Sony und Microsoft. Die Platzhirschen der Videospielwelt, wenn man so will. – Die letzten Monate waren vollgepackt mit Nextgen-Hype und tollen, gepolishten Titeln, die uns Tage und Nächte des größten Vergnügens bereitet haben. – Doch was bleibt im Jahr 2015 von diesem Hype übrig? – Die Next-Gen ist schon lange zur Current-Gen geworden, Nintendo hat bereits seine Nachfolgekonsole ´NX´angeteasert und langsam aber sicher wird auch uns Konsoleros bewusst, dass der PC in technischer Hinsicht schon lange die Nase vorne hat.

 

bign

 

Nintendo ist ein Traditionsunternehmen. Punkt. – Dennoch verstrickt sich Big-N in meinen Augen in den letzten Jahren in eine Mischung aus Chaos und Crazyness, den man so nur selten bei einem Entwickler/Konsolenhersteller zu sehen bekommt. – Stichwort: Treehouse-Ankündigungsvideos, usw. – Zugegeben – Auch ich musste Schmunzeln, als sich Reggie Fils Aimé im letzten Video zur Nintendo Championships-Ankündigug zum Affen gamacht hat und dennoch verträgt sich das mit der sterilen iwatanischen Präsentation der Nintendo Direct-Videos so gar nicht. – Es ist unklar welchen Weg Nintendo einschlägt bzw. in Zukunft fahren möchte. – Aber das ist eine andere Geschichte. Nähern wir uns der E3 an, die in wenigen Tagen in Los Angeles stattfindet. – Wie bereits im Vorjahr wird Nintendo keine Pressekonferenz abliefern, sondern voll und ganz auf ihren Direct-Video Stream setzen, gepaart mit Treehouse und Chamoinship-Events rund um die große Videospielmesse. – Abgesehen vom Ablauf erwarte ich mir vor allem eines (wie könnte es auch anders sein), nämlich Zelda.

link
Ich will mehr Zelda

Mir ist schon bewusst, dass der nächste Ableger der Action/Adventure-Serie nicht mehr im Jahr 2015 in unseren Wii U-Laufwerken rotieren wird und böse Zungen behaupten ja sogar, dass es sich um einen NX-Starttitel handeln könnte und dennoch – oder gerade deshalb will ich mehr vom Spiel sehen. Ich will einen Titel, ich will Gameplay (mehr als ein leeres Hyrule, durch das geritten wird), ich will neue Spielmechaniken und zumindest Kameoauftritte von bekannten Gesichtern sehen. – Bleiben wir aber weiterhin bei Zelda. Neben Ocarina of Time und Majora´s Mask gab es auf dem 3DS “nur ” einen echten, neuen Zelda- Titel und selbst der war quasi ein Remake mit gewissen Extras. Between two Worlds war ein tolles Spiel, es sah grandios aus, die neuen Freiheiten waren frisch und dennoch hätte ich lieber ein anderes Spiel gesehen. – Wenn schon nicht völlig neu, würde ich mich über ein neues Abenteuer auf Cocolint freuen. – Hyrule hängt mir langsam beim Hals heraus.

Ich bleibe weiter traditionell und will viel von einem Starfox sehen – Immerhin wurde es ja bereits für 2015 angekündigt und ich hoffe hier auf einen klassischen Shooter alá Lylat Wars, das mir bisher am besten gefallen hat in der gesamten Starfox-Serie. – Auch wäre es langsam Zeit für ein neues F-Zero, wobei ich mich langsam frage, ob es neben Mario Kart in dieser Generation überhaupt eine Existenzberechtigung hätte. – Immerhin wäre das ja fast so, als würde man neben Smash Brothers einen weiteren hauseigenen Prügler ins Rennen schicken.

Der rest meiner Wünsche ist relativ “bescheiden”. Ich weiss , dass NX frühestens erst 2016 gezeigt wird und dennoch hoffe ich insgeheim neue Hardware zu sehen. – Ich spreche hier aber vor allem den Handheldsektor an. So sehr ich nämlich meinen New 3ds und all seine Vorgänger auch liebe, ist das Teil einfach reif für eine Ablöse. – Ich befürchte jedoch, dass dies nicht passieren, wird, da ich immer noch die Meinung vertrete, dass NX ein Hybrid aus Handheld und Heimkonsole wird und somit auf der heurigen E3 keine Spur von einem Handheld zu sehen sein wird. – Nintendo sollte sich meiner Meinung auf ihre alten Stärken besinnen, logischer handeln, um nicht wie Sega, aufgrund offensichtlicher Fehler, aus dem Rennen gekickt zu werden. – Ich hoffe einfach auf eine tolle Show, bei der auch eine Jubiläumsedition zu Mario 64 (mein liebstes 3D Mario) vorgestellt wird.

sony-logo

Was habe ich , ähnlich wie bei Microsoft, in den letzten Jahren geflucht. Zwar hatte Sony mit dem Release der PS4 das heissere Eisen im Feuer, allerdings konnte auch der zweite japanische Entwickler auf meiner Liste in den vergangenen Monaten nicht wirklcih auftrumpfen. – Bloodborne war in meinen Augen eine Grafikdemo, die PS Vita (ja entschuldig bitte, aber ich seh´es nunmal so) ist tod und die anderen Titel, waren so oder so nicht Plattform-exklusiv.

Das VR-Zeitalter ist zum Greifen nahe
Das VR-Zeitalter ist zum Greifen nahe

Der Hoffungsschimmer am Horizont heisst für mich “Project Morpheus”. Ich will auf der E3 neben einem offiziellen Namen und toller Starttitel für das Virtual Reality-Headset vor allem einen genaueren Releasezeitraum und einen Preis. – Ich hoffe die Preispolitik ist ähnhlich wie bei der Playstation 4 Ankündigung damals und bewegt sich im 250 – 300 € Bereich. Alles darüber, würde sich nicht verkaufen. Viel zu groß ist die kommende Konkurrenz durch Google und Facebook, die mit ihren eigenen, billigeren Lösungen zwar vielleicht nicht die Spielqualität bieten können, jedoch die Überwindung zum Kauf, aufgrund des geringeren Preises, viel leichter fällt.

Nicht falsch verstehen. Ich würde persönlich auch 500€+ ausgeben, wenn das Ergebnis stimmt. – Da die PS4 aber bereits jetzt, genau wie die XBOX One, an ihre Lesitungsgrenzen stößt (Witcher 3 fordert die Konsolen leider so sehr, dass es an gewissen Stellen im Spiel schon jetzt ruckelt), bezweifele ich leider, dass die Qualität der Spiele, zumindest in optischer Hinsicht, stimmen wird.

Abgesehen von dieser ganzen VR-Sache erhoffe ich mir, dass Sony gute Exklusivdeals an Land zieht, nicht dem Fortsetzungswahn verfällt und vielleicht doch die PS-Vita etwas aufleben lässt. – Ich denke nicht, dass wir noch eine Generation von Sony-Handhelds sehen werden und hoffe darauf, dass Sony sich mehr Mühe für das kleine Wunderding macht. – Schade ist es nämlich allemal.

microsoft-logo

banjo_main
Banjo würde für Freudenstürme auf der E3 sorgen

 

Der Masterchief-Hersteller wird uns, so glaube und hoffe ich, heuer aus den Socken werfen. Ich kann das nichtmal richtig begründen, habe aber das Gefühl, dass das vorhandene Budget von M$ durchaus sinnvoll genutzt wurde um Studios zuzukaufen, Exklusivdeals ans Land zu ziehen, usw. – Ich dneke auch, dass wir ein neues Rare zu sehen bekommen. Microsoft muss endlich erkannt haben, dass Rare für Qulität stand, dass die Userbase durchaus bereit wäre für einen tollen Titel alá Banjo zu zahlen (Siehe Yooka-Laylee) und dass sie genug Titel in der Hinterhand hätten, auf die die Gamer warten.

Ich will keine weitere Multimedia-Konsolen-Werbung auf der heurigen E3, ich will, dass M$ die Zeichen der Zeit erkennt. – Auch hier befürchte ich aber, dass wir “nur” Nachfolger zu Gears of War finden werden (in dem Fall sogar nur ein HD Remake – wie ich Remakes hasse!!! grrrrargh!) – Und auch bei Halo ist für mich langsam die Luft raus. – Klar freu ich mich auf Teil 5 und bin gespannt wie die Story weiter geht, aber wäre es nicht viel schöner einen Halo-Wars Nachfolger zu zeigen ?

Wie wäre es weiters mit einem Blizzard-Exklusivdeal, der Starcraft Ghost endlich realisiert oder ein Deal mit Valve, der Half Life 3 auf die Box und nur auf die Box bringt?- Die finanziellen Mittel sind bei M$ da, die Schreie der Community auch und dennoch scheint sich auch Microsoft nicht in der Lage zu sehen, den Wünschen der Gamer/Käufer nachzukommen. – Es könnte so leicht, so schön, so spannend sein.

Und der Rest ?

Ich könnte mir jetzt heisse Bootbabes wünschen (die es ja angeblich heuer nicht geben wird), tolle E3 Deals in den Online-Stores, aber im Grunde wünsche ich mir nur bescheidenere Dinge. – Ich wünsche mir, dass die Live+übertragungen gut funktionieren, dass wir am Puls des Geschehens teilnehmen können, wenn wir schon nicht vor Ort sind und ich hoffe, dass sich die Vorbestell-Politik eitwas verbessert. Es gibt nichts stressigeres, als wenn auf der E3 tolle Editionen von Spielen oder Konsolen angekündigt werden, die man nach gefühlten zehn Sekunden nicht mehr bestellen kann, da das Kontingent aufgebraucht ist. – Das ist aber nur indirekt eine Sache, die mit der E3 zu tun hat. – Wenn ich mir aber noch eine Sache wünschen dürfte, wäre das eine nette Diskussion mit der Community. Was wünscht ihr euch von der E3 ?- Seht ihr meine Wünsche/Befürchtungen, usw. ähnlich oder doch ganz anders? (mf)

Related posts

2 Thoughts to “E3 2015 – Meine Erwartungen, Wünsche, Befürchtungen”

  1. Bernhard

    “aber wäre es nicht viel schöner einen Halo-Wars Nachfolger zu zeigen?” dazu ein fettes: AMEN!

    Still und leise habe ich die Hoffnung auf einen Nachfolger noch nicht aufgegeben. Halo Wars war sensationel gut – dass eine Strategiespiel so gut auf einer Konsole funktioniert, hätte ich nie glauben zu gewagt.

    Und sonst? Neues Material zu Halo5 wäre nett. Im Gegensatz zum Martin bin ich hungrig auf Neues vom Masterchief. Auch wenn ich die Befürchtung habe, dass die Story von 343i in eine Richtung gelenkt wird, die mich nicht so packen kann wie es die Jungs von Bungie geschafft haben.

    Beonders neugierig bin ich auch in Bezug auf neue Hardware bzw. Fortschritte zu Occulus, Morpheus und co. Wird auf jeden Fall wieder sehr interessant für mich 🙂

  2. Martin Fornleitner

    ich bin ja gespannt, ob ms auf der e3 auch überraschend ein vr headset zeigen wird.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.