Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag Martin's Blog 

Phlegmatisch muss man sein

2020! Was für eine Jahreszahl… Und dennoch: Keine fliegenden Autos, keine Zivilflüge ins Weltall, nicht mal neue Konsolen gibts bisher. Damit aber nicht alles beim Alten bleibt, habe ich mir überlegt, den Fokus bei Nerdkeller dieses Jahr auf zwei Eckpfeiler zu beschränken:

1.) Videoproduktion
2.) Regelmäßige Podcasts

Zweiteres läuft relativ gut seit mitte letzten Jahres. – Lediglich die Häufigkeit wird gesteigert, da wir unser Podcast Hosting geändert haben. Ihr habt jetzt Zugriff auf all unsere “Meisterwerke” über unsere neue Podcast Seite http://nerdkeller.eu/erben-der-nerdheit-podcast/

Was aber noch geändert wird ist mein Zugang zum Thema Podcast. In schriftlicher Form und auch in unseren Videos, versuchen wir halbwegs professionell rüber zu kommen. – Dass man aber hi und da auch etwas Platz braucht, um raus zu lassen, was man tatsächlich denkt, wurde mir erst in den letzten Wochen und Monaten bewusst.

Darum wird im Podcast viel mehr darauf Wert gelegt, zu sagen, was wir sagen wollen, uns zu ärgern, worüber wir uns ärgern wollen, kurz: Ich sollt a bissal mehr phlegmatisch sein.

Man darf sich die “Hurenkind”-Sager nicht zu sehr zu Herzen nehmen, man darf aber mit uns lachen, mit uns schreiben und einfach Spaß haben. Punkto Interaktion arbeite ich ebenfalls daran, dass ihr zumindest einmal im Monat LIVE an unserer Podcast Aufnahme teilhaben könnt.

Hier suche ich aber aktuell noch die passende Plattform. Der Einfachheit halber wird es aber wohl der übliche YouTube Stream, der sich aber auf rein auf den Live Chat und die Audioübertragung beschränken wird.

Für die viel bejubelte Podcast Show alá 2018 ist aktuell einfach keine Zeit verfügbar.

Also… 2020 hat zwar wenig SienceFiction zu bieten, dafür mehr Videos und vor allem mehr Podcasts unsererseits. – Frohlocket, ihr Hurenkinder! 😉

Euer Martin Fornleitner
Nerdkeller-Initiator

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.