Blog 

Just Dance 2016 Review

Ein paar Jahre sind schon ins Land gezogen, als Nintendo mit der Wii, Bewegungssteuerung alltagstauchglich gemacht hat und Ubisoft seinen Tribut mit der, bis heute erfolgreichen Reihe “Just Dance”, geliefert hat. – Dem Erfolg gerecht werdend, füllt der französische Gameentwickler auch dieses Jahr die Händlerregale wieder mit dem aktuellsten Ableger der Tanzspiel-Serie. Kommt mit auf die Tanzfläche und folgt dem Beat unseres Reviews!


author martinKinect, anyone ?

Wird Kinect von der Spielerschaft belächelt und gar nicht mehr mit der XBOX One ausgeliefert, kann dennoch einleident erwähnt werden, dass die XBOX One Version von Just Dance 2016 wohl die immersivste Version darstellt. Nur auf der XBOX One bekommt ihr die Möglichkeit geboten in hohem Detailgrad dem Tanzgeschehen zu folgen. – Klar, die Wii U Version funktioniert natürlich auch gut – und auch die Playstation 4 kann mit Kamera-Steuerung auftrumpfen. – Dass Kinect aber einfach viel leistungsstärker beim Erfassen der Spieler ist, kann keiner abstreiten. – Doch was macht der geneigte Fan, der eine XBOX One besitzt, aber kein Kinect vor dem heimischen TV platziert hat? – Ganz einfach. – Man ladet sich die Just Dance 2016 Controller-App herunter und nutzt sein Handy, ähnlich der Wii-Mote und springt mitten in den Spielspaß. – Doch was hat sich denn nun noch geändert?- Lohnt sich die Anschaffung der neusten Reinkarnation von Just Dance?

unnamed
Kinectlose Gamer, können die Gratis Controller App auf ihr Smartphone laden

just-dance-2014-artwork-524ef45910b60

In erster Linie kann der 2016er Ableger mit 40 neuen Songs auftrumpfen. Mit dabei sind Größen, wie David Guatte, The Black Exyed Peas, Katy Perry oder Martin Garrix. – Dies klingt nicht nur nach guter Laune, sondern entpuppt sich als perfekten Partymix für motivierte Spieler mit Bewegungsdrang. Das Hauptaugenmerk ist nach wie vor der Spaß mit Freunden, mit denen man die perfekte Partylaune genießen möchte. – Ebenfalls klassisch, wenn auch etwas modernisiert, ist die schrille und bunte Aufmachung des Games. Hier geht Just Dance keine neuen Pfade, was jedoch nur für das bisherige Artdesign spricht. – Da sich in Sachen Optik und Stil nur wenig verändert hat, könnte man fast glauben einen DLC zur 2015er Variante vor sich zu haben.

041708
Die schrille Aufmachung passt perfekt zu den Party-Songs

just_dance_4_conceptart_4R0n6

Nach wie vor kann im Freispiel bzw. trainiert werden. Ein Trainingsmodus an sich ist aber leider nicht vorhanden. Die Steuerung über Kinect klappt, wie gesagt einwandfrei, jedoch kann es nicht schaden zuvor ein paar ungewertete Runden zu wagen, um die Reaktionszeit, die Vorgaben und die Actionen richtig zu überblicken bzw. in den Griff zu bekommen.

Da wohl weniger beliegt, hat Ubisoft in der 2016-Version von Just Dance die Online-Funktionen stark beschnitten. – Der so genannte “Word-Dancefloor” aus dem Vorgänger, ist zur Gänze gestrichen worden. – Bestimmt scheint dies auf den ersten Blick nach einem Rückschritt, jedoch macht der Titel sowieso am meisten Spaß, wenn man einen Haufen Freunde daheim analog vor dem TV hampeln lässt.

Just-Dance-2016
In den Tutorials wird erklärt, wie die Smartphone- und/oder die Kamerasteuerung funktioniert

Neue Modi

Völlig neu hingegen aller Ähnlichekeiten zu den Vorgängern ist der so genannte “Dance Party Modus”, bei dem Duelle im heimlischen Wohnzimmer ausgetragen werden können oder nach Highscores gemeinsam im Koop getanzt werden kann. Ebenfalls neu ist der “Dance Quest Modus”, bei dem gewisse Aufgaben wärend dem Tanzen erfüllt werden müssen. Jener Modus ist in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt und ermöglicht es euch gegen CPU Konkurrenten anzutreten.  – Weiters gibt es den “World Video Challenge Modus”, wo gesammelte Rekorde aller Spiele Weltweit erspielt/gesammelt werden können. – Nach jedem Tanz kann von der Community eure Performance bewertet, kommentiert und mit Stickern versehen werden. – Jener Modus motiviert sehr, da man so diesen “Ich will immer besser werden”-Drang im Hinterkopf hat.

justd
(8/10) mf

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.