Blog Martin's Blog 

iPad – Gaming, Arbeiten, Surfen

iPadAir2-iPadMini3_3075976c

Seit 2010 sind Tablets kaum mehr wegzudenken aus der aktuellen Medienlandschaft. Das iPad von Apple hatte dabei von Anfang an eine Vorreiterrolle und es ist enorm, welchen technischen Fortschritt diese Geräteklasse in den letzten Jahren erleben durfte. – Doch was bieten Tablets im Jahr 2015 bzw. welche Apps und vor allem Spiele sind auf solchen Geräten ideal ? – Dies und vieles mehr klärt meine kleine feine iPad Bericht.


Eine Frage der Erwartungshaltung

Ich werde hier keinen Tabletvergleich oder die disgntechnischen Vorzüge eines iPads gegenüber anderen Herstellen/Geräten auflisten. – Dafür gibt es in den Weiten des Internets schon genug pseudo-intelligente Berichterstattungen.- Ziel meines Berichts ist es aufzuzeigen, wofür ein modernes Tablet letztendlich geeignet ist. Da sind Auflösung, CPU Takt, Ram, Preis, usw. einfach nicht relevant genug. – Wichtig ist, was man mit dem Tablet macht bzw. vor hat. – Also fangen wir mit meiner persönlichen Checkliste an. – Was will ich mit dem Tablet machen ?

-) Ich will unkompliziert sämtliche Webinhalte gemütlich auf der Couch konsumieren

-) Ich will mit dem Tablet aktuelle, gute Mobilspiele zocken können

-) Ich will mit bzw. auf dem Tablet meiner Leidenschaft zum Zeichnen freien Lauf lassen können

-) Ich will das meine Geräte, die ich bereits besitze miteinander harmonieren und das Tablet einfach integrieren

-) Ich will ein performantes Gerät haben, das über mindestens 4 oder 5 Jahre genau jene Punkte abdeckt

FullSizeRender
All jene Tests wurden auf einem iPad Air durchgeführt

Ab ins WWW

Fangen wir mit dem Surfen an. – Ab Werk ist auf Apple´s iPad natürlich der hauseigene Safari Browser enthalten. – Jener Browser wurde in seiner mobielen Version seit dem Jahr 2006 mehrfach von der “Fach”welt kritisiert. – Um genau zu sein wurde nicht der Browser selbst, sondern die Entscheidung kritisiert, keine Flashinhalte auf dem iPad wiedergeben zu können. – Zwar gibt es mittlerweile Browser, die auch das bieten, empfehlenswert ist es aber nicht. – Flash wurde im großen und ganzen vom viel schnelleren und sichereren HTML 5 abgelöst. Webvideos und Anwendungen erscheinen im Broser selbst , genau wie auf dem heimischen PC. Dass nicht Flash, sondern eine andere Lösung benutzt wird, fällt somit nicht auf.

Youtube und Co. funktioniert ruckelfrei auch ohne Flash.
Youtube und Co. funktioniert ruckelfrei auch ohne Flash.

Neben diversen Sicherheitslücken seitens Flash, war und ist auch der Stromverbrauch enorm. Gut 60% der EnergieVERSCHWENDUNG kann HTML 5 entgegenwirken. – Gesurft wird beim iPad wahlweise auf einem 9,7 Zoll oder 7,9 Zoll Display (iPad Air oder iPad Mini). – Beide Modellklassen verfügen über ein hochauflösendes Retinadisplay, das ideal für die Darstellung sämtlicher Inhalte diehnt.

Games, Games, Games

Gaming. – Es gibt unsagbar viele Games für Apple Geräten. Noch immer bevorzugen viele Entwickler aufgrund der Raukopie-Problematik iOS als Platform. Das ist auch der Grund, warum Blockbuster, wie zB. Hearthstone lange vor anderen Betriebssystemen auf iOS das Licht der Welt erblicken. – Das geschlossene System eines iPads hat somit nicht nur Nachteile.

Minecraft auf dem iPad bietet fast 1:1 die selben Features, wie die PC Version
Minecraft auf dem iPad bietet fast 1:1 die selben Features, wie die PC Version

Aktuell spiele ich drei Spiele. Meinen Dauerbrenner Minecraft in der Pocketversion 0.10.4, das seinem großen PC/MAC-Vorbild mittlerweile kaum noch in etwas nachsteht, Hearthstone, das bei mir noch immer für spannende Onlineduelle in der Warcraft-Welt sorgt und Civilization Revolution 2, dem kleinen Bruder des PC Strategie Knallers. – Ebenfalls gerne und gut spiele ich Adventure-Klassiker, wie Monkey Island, Broken Sword oder Simon the Sorcerer, die durch die direkte Touchsteuerung auf dem Tablet ideal geeignet sind.

Civilization Revolution 2
Civilization Revolution 2

Erwecke den Künstler in dir

Autodesk und Bamboo hat es möglich gemacht, dass ich auf meinem iPad gut, detailliert und vor allem einfach Zeichnen kann. Ein großer Irrglaube vieler Galaxy-Note Verfechter war und ist es, dass man auf dem kapazitiven Display eines iPads keine guten Zeichenstifte verwenden kann, die auf Druck reagieren oder die fein genug zeichnen können. – Doch durch Stifte, wie dem Bamboo Fineline, der sich über Bluetooth mit vielen Apps, wie zB Sketchbook Ink,. verbinden lässt, ist es mittlerweile auch Applekunden möglich ihre Werke einfach umzusetzen.

IMG_0349
Vom ersten Entwurf…
IMG_0352
…über weitere Details…
IMG_1805
…bis zum finalem Werk.

 

Last but not least kommen wir noch zum Thema Support. – iOS Geräte erhalten für gewöhnlich über mehrere Jahre hinweg regelmäßig Updates. Es ist nicht Provider-abhängig, wann welches Systemupdate erscheint, sondern Apple veröffentlicht zeitgleich/weltweit seine Updates. – Dies ist eine richtig feine Sache, da man hier nicht nur neue Features, sondern auch Verbesserungen erhält (klar schleichen sich manchmal Performancebremsen ein, doch wie letzte Tests gezeigt haben, bügelt die Apple artig aus). – Mir ist einfach wichtig, dass die Geräte schnell laufen, schnell beiben und supportet werden.

“Fazit”

Eigentlich sollte es sowas wie ein Fazit gar nicht geben. Es handelt sich hierbei weder um einen richtigen Test, noch um eine Empfehlung. – Viel mehr möchte ich für Tablet User oder die, die noch welche werden wollen, aufzeigen, was mein Tablet leisten kann. – Vielleicht findet sich ja die eine oder andere Kaufentscheidung wider in diesem Bericht und vereinfacht somit eure Wahl. – Ich würde mich freuen, wenn wir hier über die Vor- und Nachteile von Tablets reden können. Was erwartet ihr von Tablets ? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und was erwartet ihr von der Zukunft dieser Geräte ?

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.