Beitrag Blog Martin's Blog 

Die Jagd nach Super Mario FX

Ich bin großer Super Mario Fan!- So weit nichts Besonderes, können das wohl millionen anderer Spieler dieser Welt auch von sich behaupten. ICH bin jedoch einer der größten Super Mario 64 Fans. Das erste 3D Abenteuer des pummeligen Italieners ist in meinen Augen bis heute DER Referenztitel für aktuelle Open World Jump‘n Run Kost. – Ungefähr genau so toll, ist die Entstehungsgeschichte hinter diesem Titel. – Immerhin sprechen einige Quellen davon, dass das Spiel ursprünglich für das Super Nintendo vorgesehen war. In 3D! – Was ist dran an diesem Gerücht? Gibt es Beweise, Bildmaterial oder gar einen verschollenen Prototypen?

Super FX

Dass das Super Nintendo Entertainment System zu schwach für einen Titel wie Mario 64 war, steht außer Frage. – Aus eigener Kraft wäre es niemals möglich eine flüssige, offene, voll polygonale Welt darzustellen. Doch während der Erfolgsgeschichte des grauen 16 Bit Kastens, hat Nintendo tief in die Trickkiste gegriffen und Spielmodule mit integrierten Super FX Chip ins Leben gerufen.

Der erste Super-FX-Chip namens „MARIO“ („Mathematical, Argonaut, Rotation & Input/Output“) wurde im 1993 erschienenen Spiel StarWing (in den USA und Japan als StarFox bekannt) eingesetzt. Es war das einzige Spiel mit diesem auf 10,4 MHz getakteten Chip.

Der Super FX Chip in Super Mario World 2

Wie wir wissen, ist Starfox ein voll polygonaler Shooter, der die Qualität von 3D Games auf einen neuen Level katapultiert hat. – Doch wurde der Chip tatsächlich nur für dieses Spiel entwickelt und ist der GPU Name „Mario“ vielleicht auch ein Anzeichen dafür, dass Nintendo an einem entsprechenden Spiel gefeilt hat?

Es schwebt das Gerücht im Internet herum, dass unter dem Arbeitstitel „Super Mario FX“ die erste Version von Mario 64 entstanden sei. – Jene Entwicklung zog sich aber über Jahre hinweg und wurden angeblich auf der Basis des Nachfolgechips “Super FX GSU 1“ fortgesetzt.

Jenen Chip gab es wirklich. – Auch er wurde erfolgreich in technisch aufwändigen Games verbaut. 

Die nächste und letzte Generation des Super FX Chips war der „Super FX GSU 2“, welcher zB Doom, Super Mario World 2 und Winter Gold Realität werden ließen.


Wenn Doom möglich war, sollte doch auch ein 3D Mario möglich sein, oder?

Die einzige offizielle Aussage seitens Shigeru Miyamoto (seines Zeichens Vater von Super Mario) zu einem frühen 3D Mario Game gab es im Nintendo Power Magazin im Jahr 1996. Hier wird allerdings nur davon gesprochen, dass Miyamoto wörend der Entwicklung von Starfox erste Ideen zu einem dreidimensionalen Mario Abenteuer hatte. – Leider kein Indiz dafür, dass sich tasächlich etwas in Entwicklung befand.

Interview aus dem Jahre 1996

Was wissen IGN und Co.?

Im Jahr 2004 tauchen gehäuft Gerüchte auf, dass Nintendo einen funktionierenden Prototypen von Super Mario FX entwickelt hatten. 

Zeitgleich zur Ankündigung von Project Reality (später als Nintendo 64 bekannt) im Jahr 1993, soll Miyamoto an den fundamentalen Grundzügen von Mario 64 auf Super FX Basis gearbeitet haben. – Dies klingt zwar eher nach dem Herantasten an die neue Technik, dass hier aber ein kleiner 3D Installateur bereits in Entwickler Büros unterwegs war, wäre fast plausibel.

Von IGN selbst gab es im Jahr 2004 ebenfalls eine Passage, welche wie folgt aussah:

Some people near Nintendo of Japan say Myiamoto is experimenting tridimensional animation for a Mario game using an advanced version of the SFX chip. Chances are this could be the first step of Mario into the 3D world.

Woher diese Aussage stammt, bleibt uns das Gaming Magazin aber bis heute schuldig.


Dass an einer weiteren, überlegeneren Version des Super FX Chips gearbeitet wurde und darauf der 3D Platformer gelaufen sein soll, halte ich persönlich für möglich. – Hier bin ich aber wieder der Meinung, dass nle wirklich geplant war, eine kommerzielle Version des Chips bzw. des Spiels für SNES zu veröffentlichen. 

Vielmehr wird dieses Konstrukt aus neuem 3D Chip und vorhandener Hardware ein Zwischenschritt zu ersten N64 Devkits gewesen sein. – Besonders wenn man bedenkt, dass zur selben Zeit etwa Nintendo Sony als potentiellen Partner abgelehnt und somit der Playstation den Weg geebnet hat, handelt es sich um eine wilde Zeit, in der viele Gerüchte aufgekommen sind, welche sich größtenteils als falsch heraus gestellt haben. – Größtenteils!

Nintendo Playstation

Denn die lange verschollene Nintendo Playstation wurde erst vor wenigen Jahren entdeckt und sogar in Betrieb genommen. Ein Prototyp, welcher anmutet, aus einer anderen Dimension zu stammen. – Wenn DAS möglich war, warum also nicht Super Mario FX?

Letztendlich werden wir es wohl nie erfahren, was genau dahinter steckt. Dass Nintendo aber für Überraschungen gut ist und zB. beinahe 30 Jahre später den verschollenen Super FX Titel „Starfox 2“ für das SNES Classic Mini veröffentlicht, lässt ein bisschen hoffen, dass damals noch weit mehr entwickelt wurde, als wir tatsächlich zu Gesicht bekommen haben.

Abschließend erschien in den letzten Jahren ein Video, welches als Super Mario FX Prototyp tituliert war, sich aber schnell als Fake herausstellte. Dennoch ist es sehenswert, falls man sich fragt, wie so ein 3D Mario auf SNES Hardware aussehen hätte können:

Fornleitner Martin

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.