Beitrag 

„The Slow Motion race Game“ nominiert für den Toy Award 2019

Soziale Medien werden immer wichtiger für die Spieleentwicklung: Trends, die in sozialen Netzwerken entstehen, dort geteilt und bekannt werden, inspirieren die Entwickler bei Hasbro schon seit längerer Zeit. So entstehen einfache und lustige Spiele, die sogenannten Social Games – die Partyspiele der neuen Generation. Diese sorgen gerade bei jungen Erwachsenen für ein Comeback der Spieleabende – nicht zuletzt dank erfolgreicher Gaming Hits von Hasbro wie Pie Face und Klartext. Die aktuelle Nominierung für den ToyAward zeigt, dass Hasbro mit The Slow Motion Race Game wieder ein Spiel mit ähnlich großem Spaßpotential ins Rennen schickt.

Die Spielwarenmesse in Nürnberg ist das wichtigste und größte Treffen der Spielwarenbranche. Entsprechend renommiert ist auch der von der Messe jährlich verliehene ToyAward. Eine Fachjury selektiert dafür die originellsten und innovativsten Produkte des Jahres. Nach Ansicht der Fachjury gehört The Slow Motion Race Game von Hasbro Gaming dazu. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann dieses Spiel im Rahmen der PressPreview in Nürnberg einfach ausprobieren. Etwas Zeit sollte man dafür allerdings mitbringen!

Auf die Plätze fertig – langsaaaam!

The Slow Motion Race Game ist kein Spiel für Couch-Potatoes, aber auch keins für Hektiker. Es ist eine besondere Art des Wettrennens. Gewonnen hat zwar, wer als erstes im Ziel ist – wer sich dabei aber schneller als in Slow Motion bewegt, wird ausgebremst. Dafür sorgt der Sensor im dazugehörigen Schweißband. Dieser beginnt rot zu leuchten und laut zu surren, sobald man zu viel Geschwindigkeit aufnimmt. Dann heißt es für den Läufer, er muss regungslos in seiner letzten Pose verharren. Weiterlaufen darf man dann erst wieder, sobald das Surren verstummt und die Musik wiedereinsetzt. Kostbare Sekunden, in denen man zwar keinen Schritt machen, aber zumindest schon mal sportlich aussehen kann, gehen dadurch verloren. Die Länge eines Rennens kann beliebig durch das Aufstellen des Pokals als Ziellinie selbst gewählt werden. Aber egal ob Marathon oder Sprint, wer sich nicht in einer geschmeidigen Zeitlupe bewegt, hat keine Chance jemals ins Ziel zu kommen.

Facebookby feather

Comments

comments

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.