Zur Werkzeugleiste springen
Beitrag 

That´s all folks! 2018 Edition

Wir schreiben den 15. Dezember 2018, wenn ich nach draußen sehe schneit es gerade und der Boden ist mit Schnee bedeckt. Zeit deswegen, traditionell wie jedes (fast) Jahresende mich vor meinen Laptop zu setzen und das Jahr 2018 revue passieren zu lassen. Dabei habe ich nicht darauf geachtet, ob das Spiel, der Film, die Serie etc auch wirklich aktuell in diesem Jahr neu erschienen ist, es soll einfach ein persönlicher Rückblick werden, mit dem ein oder anderen Tipp für euch. Lasst die Spiele beginnen!

Nintendo Switch

Pinball FX 3 Jurassic Park/ World Tables

Ich mag Pinball Tische, leider sehe ich immer weniger davon in meiner Umgebung. Außerdem bin ich ein großer Dinofan und Jurassic Park Fan- ja sagen wir fast Fanatiker. Deswegen habe ich mir Anfang des Jahres die Tische zu Jurassic Park und World geholt, in dem Paket gibt es genau drei davon. Einen für Jurassic Park, einen für Jurassic World und einen eigens von Zen Pinball kreirten, welcher lose auf The Lost World: Jurassic Park basiert. Die Ballphysik ist spitze und mir persönlich machen vor allem die Tische zu Jurassic Park und Jurassic World richtig viel Spaß. Von Jurassic World werdet ihr in diesem Blog noch mehr lesen, versprochen.

Celeste

Ein bock schweres, aber nie unfaires Jump´n´ Run Meisterwerk. Als junge Frau Madeline möchte man den Berg Celeste besteigen, welches sich als schwieriges Unterfangen herausstellt. Für ein Jump´n´ Run bietet Celeste außerdem eine interessante Story, die sich im Laufe des Spiels immer weiter spinnnt. Definitiv eines der besten Games, die ich dieses Jahr gespielt habe.

Yoku´s Island Express

Der kleine Mistkäfer Yoku soll auf einer Insel der neue Postbote werden. Gut das an seinem Bein ein runder Mistball befestigt ist, so können wir ihn wie eine Flipperkugel durch die Insel schleudern und bumpen. Yoku´s Island Express wagt etwas neues, das Spiel könnte man als eine Art “Metroidvania- Pinball” bezeichnen. Das Spiel sieht hübsch aus, der Soundtrack geht ins Ohr und es gibt viele Geheimnisse auf besagter Insel zu entdecken.

Mario Tennis Aces

Mein liebster Mario Tennis Ableger bleibt nach wie vor der GameCube Teil, allerdings hatte ich mit Aces, gerade im Multiplayer, auch sehr viel Spaß. Dank neuen Charakteren, die jedes Monat dazukommen und endlich dem Update, dass man auch zu zweit an einem Online Turnier teilnehmen kann, werde ich wohl Mario Tennis Aces auch in nächster Zeit immer wieder mal für ein paar Runden einlegen.

Hollow Knight

Was für ein Metroidvania! Vom Soundtrack angefangen, bis zur hübschen Grafik und der Story, die sich erst im Laufe des Spiels wirklich erschließt. Manchmal etwas frustig, aber aufgehört habe ich dann doch nie, gegen so manch schwierige Bossgegner zu kämpfen und schlussendlich als Sieger davon heraus zu gehen.

Splatoon 2 Octo Expansion

Ich war ja schon immer der Meinung, das sich Splatoon auch wesentlich mehr für einen Singleplayer Modus eignet, als jener welcher sich schon bereits am Modul selbst befindet. Die Octo Expansion hat mir genau das geliefert. Viele, durchaus knackige Levels die demonstrieren, welch verrückte Ideen man noch so in den Farbshooter einbauen kann.

Octopath Traveler

Ein richtig cooles old school RPG. Ich persönlich bin nicht der große RPG Fan, aber es gibt durchaus Spiele in dem Genre, welche mir auch sehr gut gefallen. In diese Kategorie fällt auch Octopath Traveler, auch wenn es sich wirklich sehr old school spielt (welches ja auch bewusst so gewählt wurde). Ganze acht verschiedene Story Stränge erwarten uns, die Welt sieht hübsch pixelig aus und der Soundtrack, vor allem im Kampfbildschirm, ist einfach nur top. Auch hier sei nochmal ein großes Dankeschön an das Nerdkeller Team erwähnt, da ich Octopath Traveler hier gewonnen habe.

Lumines Remastered

Ich mag Puzzle Games sehr gerne. Lumines Remastered ist einfach zu lernen, aber schwer zu meistern. Im Spiel müssen 2×2 Blöcke so aneinander gereiht werden, dass sie farblich zusammen stimmen. Im Hintergrund fährt immer eine “Zeitlinie” vorbei, erst wenn diese fährt, werden auch die passende Blöcke gelöscht und wir haben wieder mehr Platz am Bildschirm. Zudem fährt diese Linie, je nach Soundtrack, mal schneller, mal langsamer. Somit kann das Spiel je nach Sound mal relaxter, mal chaotischer werden. Wer Puzzle Spiele mag, sollte unbedingt mal in Lumines Remastered schauen.

Xenobalde Chronicles 2: Torna- The Golden Country

Wie vorhin schon erwähnt, bin ich nicht der größe RPG Fan. Die Xenoblade Saga, allen voran Xenoblade Chronicles 2 zählt aber zu meinen Lieblings JRPGs. Vermutlich ist sogar Xenoblade Chronicles 2 mein liebstes JRPG. Die DLC Story “Torna- The Golden Country” erzählt die Geschichte, was 500 Jahre vor Xenoblade Chronicles 2 passierte. Wer XC 2 mochte, den kann ich den DLC dazu nur wärmstens ans Herz legen, vor allem da der Season Pass ja wesentlich mehr bietet, als “nur” die gut 25- 30 stündige Story.

The World Ends with You- Final Remix

Wieder ein JRPG und was für eines. Schon damals am Nintendo DS wollte ich es spielen, dazu ist es aber leider nicht gekommen. Schön das ich das Game jetzt auf der Switch nachholen kann. Bevorzugt spiele ich es im Handheld Modus, da man dem Spiel anmerkt, dass es auf Touchsteuerung ausgelegt ist. Mein Tipp, hört unbedingt mal in den Soundtrack rein, welcher wirklich abwechslungsreich und bombastisch daher kommt.

Pokémon Let´s Go Evoli

Das erste “richtige” Pokémon Spiel für die Switch und somit auch für eine Nintendo Heimkonsole, seit “Pokémon XD- Der dunkle Sturm”, welches 2005 für den GameCube erschienen ist.

Die Let´s Go Spiele vereinen klassisches Gameplay mit der Fangmechanik von Pokémon Go. Schön ist auch, dass es keine Zufallskämpfe mehr gibt, sondern man die verschiedenen Pokémon auf der Karte herum laufen sieht. Als Pokémon Fan seit Anbeginn der Serie war Let´s Go Evoli ein großer Nostalgie Flash für mich, da es ja auf Pokémon Gelb basiert. Ich bin gespannt, was uns Game Freak nächstes Jahr als wirklich neue Genration an Pokémon Spielen auf der Switch präsentieren wird.

Super Smash Bros Ultimate

Für viele Leute ist Smash Bros ein chaotischer Prügler welchen sie nicht mal geschenkt spielen würden. Für mich ist Smash Bros immer ein ganz besonderes Highlight. Ja das Gameplay kann chaotisch werden, macht aber auch einen gewissen Reiz aus. 74 Kämpfer, mehr als 100 Stages, unendlich viele Anspielungen an Nintendo und Videospiele genrerell und unfassbar viel gute Musik machen für mich Super Smash Bros Ultimate zum Spiel des Jahres.

Playstation 4

Assassin´s Creed Origins

Ich habe AC Origins erst Anfang des Jahres gespielt und war durchaus begeistert vom “ersten Spiel der AC Timeline”. Ägypten kommt wirklich gut rüber, auch wenn mir persönlich London aus AC Syndicate einen Tick besser gefallen hat. Trotzdem, AC Origins ist ein tolles Spiel, wer mit dem Stealth Gameplay etwas anfangen kann, holt sich diesen Teil der Reihe.

South Park The Stick of Truth

Ein “ganz altes” Spiel, welches ich auch erst dieses Jahr gezockt habe. Ein wirklich abgedrehtes Rollenspiel, wer mit dem South Park Humor etwas anfangen kann, wird mit dem Titel nicht viel falsch machen.

Jurassic World Evolution

Ich bin kein Fan von Aufbausimulationen. Aber Jurassic World Evolution macht eines besonders richtig, es gibt unzählig viele Dinosaurier aus den Jurassic Park und World Filmen. Ich liebe es, neue Dinosaurier Arten zu entdecken, diese dann auszubrüten und die kleine Filmsequenz zu sehen, wie ein neuer Gallimimus/ Brachiosaurus/ Velociraptor/ T-Rex….. aus der Brutstation in sein Gehege stapft. Habe ich schon erwähnt das ich ein Dino Fan bin? Wer die Jurassic Filme mag und eventuell auch etwas an Aufbausimulationen seinen Spaß findet, zugreifen!

Spiderman

Ich bin nicht der größte Superhelden Fan, aber die “freundliche Spinne aus der Nachbarschaft” fand ich schon immer cool. Auch wenn Spiderman “nur” ein typisches Open World Game ist, hat es mir echt großen Spaß gemacht und die Story ist mit ihren Wendungen wirklich spannend erzählt.

God of War

Ein wirklich großartiges Spiel, grafisch wie spielerisch. Die Vater- Sohn Beziehung ist toll inszeniert, das Gameplay macht verdammt viel Laune und die Axt ist sowieso eine der coolsten Videospiel Waffen überhaupt, Boy!

Nachdem ich jetzt über die Spiele, die mir für dieses Jahr besonders im Gedächntnis bleiben werden geschrieben habe, komme ich zu den Kinofilmen des Jahres.

Jurassic World: Fallen Kingdom

Ich verspreche euch, das ist der letzte Eintrag zum Jurassic Franchise in diesem Blog. Ich mochte Jurassic World von 2015 und freute mich deshalb auch auf den zweiten Teil der World Trilogie. Ja der Film hat seine cheesee, wenn nicht dummen Szenen (in die Kamera “grinsender” Indoraptor….dabei mag ich diesen “Dino” wesentlich mehr, als den Indominus Rex vom ersten Teil), aber durchaus auch seine starken Momente. Gerade diese Licht- Schatten spielereien fand ich richtig toll. Mal schauen, wie Jurassic World 3 die Trilogie 2021 abschließen wird.

Avengers Infinity War

Wie schon erwähnt, bin ich jetzt nicht der größte Superhelden Fan. Im Fall von Infinity War treten aber so viele Superhelden auf, von denen mir auch etliche gefallen. Der Film ist toll inszeniert und hat trotz einer langen Lauflänge keine wirklichen Hänger. Wer Marvel Fan ist wird den Film wohl sowieso schon gesehe haben.

Fantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Den ersten Teil der Reihe mochte ich persönlich ein wenig mehr, auch wenn die Story im zweiten Teil wesentlich tragender und düster erzählt wird. Die Message im zweiten Teil fand ich auch um einiges besser als wie noch in Teil 1. Ich bin gespannt, wie sich die Reihe weiterentwickelt und ob wirklich fünf Teile gerechtfertigt sind, oder ob nach drei Teilen bereits alles wesentliche erzählt wurde.

Nach den Kinofilmen, komme ich zu den nicht unbedeutenden Serien und Filme, welche ich gemütlich zu Hause gesehen habe.

Bojack Horseman Staffel 5

Ich mag die Serie nach wie vor richtig gerne. Der abgedrehte Humor, die verschiedenen durchdachten Charaktere und natürlich die Story und deren Message sind auch noch in Staffel 5 präsent. Ich hoffe alleridings, das die Serie in ein, zwei Staffeln ihr Ende findet, da ich kein Fan von ewig lange laufenden Serien bin. Dann lieber irgendwann mal wieder eine Special Folge oder so etwas in der Art produzieren.

Daredevil Staffel 3

Ein würdiger Abschluss der Daredvil Serie auf Netflix. Interessante Handlung, unerwartete Wendungen, nur das Ende ist vielleicht ein wenig schnell erzählt und ein großer Showdown fehlt. Trotzdem absolute Empfehlung von mir und drei Staffeln kann man sich gut geben.

Disenchantment

Die neue Serie von Simpsons Schöpfer Matt Groening, welches man auch sofort sieht. Die Figuren erinnern direkt an die Simpsons oder Futurama. Die zehn Folgen der ersten Staffel haben mir gut gefallen, allen voran der Dämon Luci.

Die Peanuts (Film)

Der Peanuts Film ist ein richtiger “feel good Movie”. Die Animationen haben etwas ganz eigenes, den Film kann man auch jetzt gut schauen, da es die meiste Zeit weihnachtlich in dem Film zugeht.

In this corner of the World (Film)

Ein Anime Film, den ich zufälligerweise entedeckt habe. Im Film geht es um die junge Frau Suzu Urano, die während des zweiten Weltkrieges verheiratet wird und damit nun zurecht kommen muss, während die Luftangriffe und der Krieg immer weiter in ihr Dorf vorrücken. Ein wirkich toller Anime Film, welcher einen auch nachdenklich stimmt.

Das war auch schon mein “kleiner Jahresrückblick” 2018.

Zum Schluss dieses Blogs wünsche ich euch eine schöne Weihnachtszeit und natürlich ein tolles Weihnachtsfest!

Habt eine schöne Zeit, einen guten Rutsch und dann natürlich ein tolles neues Jahr 2019!

Related posts

2 Thoughts to “That´s all folks! 2018 Edition”

  1. Super Amax echt super. Hab mich richtig aufs lesen gefreut. Kleiner Tipp solltest du so wie wir physische Medien bervorzugen am 1.jänner kann man bei Limited Run Games eine physische Version von celeste erstehen für die ps4 in die Switch 🙂

    1. Danke Clemens, habs gerne geschrieben ^^ ich mag meine Spiele nach wie vor lieber Retail, allerdings bin ich digital auch nicht abgeneigt. Wenn ich mal ein Spiel geladen hab, kauf ich es dann meist nicht mehr als Retail. Download hat halt den Vorteil, ständig auf das Spiel zugreifen zu können, gerade auf der Switch wirklich cool. Außerdem ist mein Platz im Regal ja auch begrenzt. Trotzdem hoffe ich, dass es auch in Zukunft noch Spiele als Retail gibt.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.